09.06.2020 10:35 Uhr

Bring Me The Horizon: Single wegen Protesten verschoben

imago images / PA Images

Bring Me The Horizon verschieben die Veröffentlichung ihrer neuen Single aufgrund der „Black Lives Matter“-Proteste.

Obwohl die Band erst vor kurzem angekündigt hatte, als nächstes ihren Track „Parasite Eve“ auf den Markt bringen zu wollen, hat Frontmann Oli Sykes nun bekannt gegeben, dass die Musiker der wichtigen antirassistischen Bewegung nicht das Spotlight stehlen wollen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Oliver Sykes (@olobersykes) am Jun 8, 2020 um 8:25 PDT

Politik vor Musik

Auf Instagram schrieb er: „Hallo an alle – wie einige von euch wissen, wollten wir diese Woche einen Track herausbringen. Aber mit dem unglaublichen Movement, das derzeit stattfindet, fühlen wir uns nicht wohl dabei, eine Single herauszubringen und sie zu promoten und dabei den Fokus nicht auf das derzeit Wichtige zu lenken.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ????? ?? ??? ??????? (@bringmethehorizon) am Mai 30, 2020 um 12:13 PDT

Sykes ist sich sicher, dass die Fanbase der Gruppe verstehen wird, warum das politische Movement größere Bedeutung hat als der neue Track ihrer Lieblingsband.

Er schrieb weiter: „Ich WEISS, dass ihr alle es verstehen werdet, denn wir haben die besten Fans der Welt und ich verspreche euch, dass ihr nicht zu lange warten müsst. Die guten Neuigkeiten sind, dass nach ‚Parasite Eve‘ noch weitere Musik folgen wird.“ (Bang)