Freitag, 27. Dezember 2013 12:20 Uhr

Britenmodel David Gandy bekam Waschmaschine von den Eltern

Briten-Model, das in der diesjährigen Weihnachtskampagne von Marks & Spencer neben Rosie Huntington-Whiteley zu sehen ist, sagt, dass es am 25. Dezember nichts allzu außergewöhnliches unter dem Weihnachtsbaum erwartet.

Britenmodel David Gandy bekam Waschmaschine

Er verkündet: „Meine Eltern haben mir eine Waschmaschine und einen Trockner zu Weihnachten versprochen,“ und fügt hinzu: „Für andere klingt das vielleicht langweilig, ich dagegen freue mich sehr, wenn sie ihr Versprechen halten.“

David Gandy, einer der höchstbezahlten Models, verkündet: „Ich mag die ganzen Weihnachtsvorbereitungen, die Bäume auf den Straßen von London und die festliche Dekoration entlang der Oxford-Street.“ Außerdem findet er: „Die traditionellen Vorbereitungen und die Vorfreude auf Weihnachten sind manchmal sogar besser als Weihnachten an sich. “

Britenmodel David Gandy bekam Waschmaschine

Trotz der Tatsache, dass er wohl einen der besten Körper im gesamten Modelbusiness hat, gesteht Gandy auch in der Vorweihnachtszeit nicht auf Schokolade und alkoholische Getränke zu verzichten.

Er sagte: „Ob ich an Weihnachten sündige? Auf jeden Fall. Jeder genießt doch an Weihnachten und am 1. Januar geht’s dann zurück ins Fitnessstudio.“ Für Gandy steht auch fest: „Weihnachten eine Zeit ist, in der man sich – neben gutem Essen und dem ein oder anderen Drink – vor allem auch im Punkto Kleidung etwas gönnt. Für Männer ist es die Zeit, in der man sich auch mal so kleiden kann, wie man sich im Alltag vielleicht nicht anziehen würde, eben festlicher als üblich.“ (Bang)

Foto: WENN.com, Mark&Spencer

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren