Freitag, 13. Dezember 2019 20:15 Uhr

Britenstar Colin Firth trennt sich nach 22 Jahren von Ehefrau

imago images / ZUMA Press

Der britische Schauspieler Colin Firth und seine Frau wollen zwar freundschaftlich verbunden bleiben, zukünftig aber getrennte Wege gehen.

Colin Firth (59) hat sich von seiner Frau Livia getrennt. Das berichte die britische Nachrichtenagentur PA am Freitag unter Berufung auf den Sprecher Firths. Die beiden würden trotz der Trennung eine „enge Freundschaft“ aufrechterhalten und seien vereint in der Liebe zu ihren Kindern, hieß es einer Mitteilung zufolge. Viele kennen Firth aus Filmen wie „Mamma Mia“, „Tatsächlich… Liebe“, „Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück“ und „A Single Man“.

Seit 1997 war er mit der 50-jährigen italienischen Dokumentarfilmerin Livia Giuggioli verheiratet, mit der er auch zwei Söhne hat. Firth lebt abwechselnd in London und Italien, hat zudem seit 2017 auch die italienische Staatsbürgerschaft.

Heimliche Affäre?

Im März 2018 wurde bekannt, dass seine Gattin eine Affäre hatte. Die hatte den Mann wegen Stalkings verklagt, Berichten zufolge soll der aber ihr Liebhaber gewesen sein. Gerichtsdokumente bestätigten laut ‚Bunte.de‘, dass sie zwischen 2015 und 2016 mit einem italienischen Journalisten gewesen sein soll. Der Mann hatte Firth später selbst über die Affäre informiert.

Der Schauspieler wurde 2011 mit einem Oscar ausgezeichnet für seine Rolle in dem Historienfilm „The King’s Speech“. Er spielt darin den britischen König George VI., den Vater von Königin Elizabeth II., der sein Stottern überwinden muss, um eine Radioansprache im beginnenden Zweiten Weltkrieg zu halten. (dpa/KT)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren