26.02.2020 09:29 Uhr

Britenstar Duffy erklärt jahrelanges Verschwinden mit Schocknachricht

imago images / IPA Press

Duffy schockt mit einer schrecklichen Enthüllung. Jahrelang war von der ‚Mercy‘-Sängerin nichts mehr zu hören gewesen. Auch auf Social Media blieb es still um die 35-Jährige. Nun meldet sich die Musikerin zurück und erklärt den schlimmen Grund für ihre Funkstille.

„Ihr könnte euch nicht vorstellen, wie viele Male ich darüber nachgedacht habe, darüber zu schreiben. Wie ich es schreiben würde, wie ich mich danach fühlen würde“, beginnt die Britin ihren Instagram-Post.

Britenstar Duffy erklärt jahrelanges Verschwinden mit Schocknachricht

Universal Music

„Ich weiß nicht genau, wieso jetzt der richtige Zeitpunkt ist und wieso es sich aufregend und befreiend für mich anfühlt, darüber zu reden. Ich kann es nicht erklären. Viele von euch wundern sich, was mit mir passiert ist, wohin ich verschwunden bin und wieso. Die Wahrheit ist, dass ich mehrere Tage vergewaltigt, unter Drogen gesetzt und gefangen gehalten wurde.“

Es habe lange gedauert, zu genesen.

„Ich wollte die Traurigkeit nicht zeigen“

„Es gibt keine leichte Art, das zu sagen. Aber ich kann euch sagen, dass die Sonne wieder scheint“, erklärt Duffy. Sie habe sich ganz bewusst dagegen entschieden, ihren Schmerz durch die Musik auszudrücken.

„Ich wollte der Welt die Traurigkeit in meinen Augen nicht zeigen. Ich fragte mich ‚Wie kann ich von meinem Herzen singen, wenn es gebrochen ist?‘ Und langsam heilte es“, berichtet die Blondine. In den kommenden Wochen werde sie ein Interview veröffentlichen, in dem sie über ihre Erfahrung spricht. Dann wird es wohl auch nähere Details zu dem brutalen Verbrechen geben. Abschließend zeigt sich die Künstlerin ihren Fans für die jahrelange Unterstützung und Treue erkenntlich. „Ihr wart Freunde. Dafür will ich euch danken“, schreibt sie.

Aimee Ann Duffy, deren musikalischer Stil dem von Amy Winehouse und Adele ähnelt, gelangte 2008 mit ihrem Song „Mercy“ zu Weltruhm. 2009 erhielt sie einen Grammy. Ihr zweites und letztes Album „Endlessly“ erschien 2010.