05.09.2020 20:10 Uhr

Britney Spears: Ihr Freund verteidigt ihr Instagram-Verhalten

Brintey Spears und ihr seltsamer Instagram-Account sorgen seit Wochen für Kopfschütteln. Ihr Freund Sam Asghari verteigte die Pop-Sängerin einmal wieder. Er findet ihre Fotos nicht gruselig, sondern ehrlich.

imago images / APress

Die meisten werden mitbekommen haben, dass der Instagram-Account von Britney Spears (38) seit einigen Wochen für viel Verwunderung sorgt. Die Sängerin wirkt auf ihren Videos und Fotos stets ein wenig neben der Spur.

Als besonders seltsam empfinden es die meisten User, dass die Grammy-Gewinnerin immer und immer wieder dieselben Fotos von sich zu posten scheint.

Ihr Instagram-Account macht den Fans sorgen

Viele ihrer Fans sorgen sich deswegen zunehmend um das Wohlbefinden des ehemaligen Superstars. Sie fragen sie in ihren Kommentaren, ob es ihr gut gehe oder ob sie Hilfe brauche. Britney ignoriert diese Fragen konsequent und beantwortet stattdessen in Videos Fragen, die nie gestellt wurden, zum Beispiel nach ihrem Lieblingsbuch.

Nicht wenige teilen inzwischen die Ansicht, dass es längst nicht mehr Britney selbst sei, die die Bilder hochlädt.

Kelly Oxford nennt Britney Spears gruselig

Die Autorin und Drehbuchautorin Kelly Oxford (43) findet Brinteys Insta-Verhalten ebenfalls befremdlich. Sie kommentierte einen neueren Post mit: „Dieser Account ist mir jetzt wirklich zu gruselig geworden.“

Was genau ihr an den Fotos Angst macht, erläuterte sie nicht.

Sam Asghari verteidigt seine Partnerin

Sam Asghari (26), der Lebenspartner von Britney Spears, ärgerte sich sehr über den bissigen Kommentar. Er verteidigte seine Freundin zugleich. Der gebürtige Iraner schrieb:

„Was ist bitte gruselig daran, der größte Pop-Star der Welt zu sein und dabei auch man selbst zu bleiben (authentisch, lustig, bodenständig), ohne sich darüber Gedanken zu machen, was die anderen Menschen denken könnten … Wir brauchen mehr Menschen wie sie und weniger Karens. Außerdem hat Instagram schon vor zehn Jahren einen Kopf zum Entfolgen installiert …“

(Anmerkung : Bei „einer Karen“ handelt es sich um eine hasserfüllte weiße Frau.)

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an The answer! #freebritney #endconservatorshipabuse #samasghari #britneyspears #britneyEin Beitrag geteilt von FREE BRITNEY JEAN SPEARS (@freebritneyjeanspearsnow) am Sep 5, 2020 um 1:01 PDT

Galerie

Ist Fake auf Instagram zur Normalität geworden?

Trifft Sam Asghari hier den Nagel auf den Kopf? Denn auf der einen Seite wird Instagram ständig dafür kritisiert eine Fake-Welt voller wunderschöner, glücklicher Menschen zu zeichnen, die nicht dem wahren Leben entspricht. Wenn dann aber ein Celebrity, in diesem Fall Britney Spears, nur Bilder von sich im Garten, nicht professionell geschminkt, null ausgeleuchtet und immer in denselben Lieblingsklamotten posten, wird sie dafür auch kritisiert?

Vielleicht spiegeln ihre Bilder einfach ihre Realität. Sie scheint schulterfrei Rüschenoberteile zu lieben, hängt die meiste Zeit zuhause rum und ihr schwarzer Kayal-Strich blättert bei der Hitze in Kalifornien ständig ab. Klingt eigentlich nach einem ganz normalen Alltag oder?

Das könnte Euch auch interessieren