Mittwoch, 13. März 2019 12:54 Uhr

Britney Spears: Musical kommt mit ihren Songs

Foto: Judy Eddy/WENN.com

Es geht wohl nicht mehr ohne. Nach ABBA, Queen, Tina Turner & Co. wird nun auch Britney Spears‚ Musik wird Teil eines neuen Musicals.

Britney Spears: Musical kommt mit ihren Songs

Foto: Judy Eddy/WENN.com

Die Songs der 37-jährigen Amerikanerin werden zum Soundtrack von ‚Once Upon a One More Time‘, einem Märchen, das laut Theaterbesitzer James L. Nederlander „einen anderen Aspekt moderner Märchen-Prinzessinnen erforscht“.

Die ‚Toxic‘-Sängerin selbst zeigt sich begeistert von dem Projekt und hat bereits einigen Probelesungen des Drehbuchs beigewohnt. In einem offiziellen Statement sagt sie: „Ich bin so aufgeregt, dass es ein Musical mit meinen Songs geben wird – besonders eines, das in solch einer mit Magie erfüllten Welt spielt, mit Charakteren, mit denen ich aufgewachsen bin, die ich liebe und anhimmele.“

23 Hits in einer Show

Das Stück, in dem 23 von Britneys Songs inklusive ihren größten Hits und „einigen tiefgehenden Album-Tracks“ zu hören sein sollen, wird ab dem 29. Oktober als Preview in Chicago aufgeführt werden. Anschließend werden sich die Tore des James M. Nederlander Theater vom 13. November bis zum 1. Dezember für das allgemeine Publikum öffnen, bevor das Musical an den New Yorker Broadway kommt.

In einer Handlungszusammenfassung heißt es: „In dem Stück arbeitet sich ein Buchclub, bestehend aus den Disney-Prinzessinnen Schneewittchen, Aschenputtel, Rapunzel und Dornröschen, durch die Grimmsche Märchen-Sammlung – das einzige Buch, das sie besitzen. Als die Frauen sich allerdings neues Lesematerial wünschen, bringt ihnen eine Fee Ms. [Betty] Friedans feministischen Klassiker ‚The Feminine Mystique‘, woraufhin ihre Leben sich auf unerwartete Weise verändern.“

Quelle: instagram.com

Inszeniert wird das Bühnenstück von Kristin Hanggi, das Drehbuch wurde von Jon Hartmere geschrieben, der versprach, es werde „super viel Spaß machen und witzig“ sein. Er erklärte: „Diese Frauen lebten in dieser hermetisch abgeriegelten Welt und dann graben sie tiefer in modernen Ideen – innerhalb der zweiten und dritten Feminismus-Welle – und erforschen zudem, wie Geschichten weitergegeben werden und woher wir unsere Normen beziehen. Aber es macht auch sehr viel Spaß und ist witzig.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren