Donnerstag, 5. März 2009 14:47 Uhr

Britney Spears: Söhne dürfen nicht in Mamas Show

Der Ex-Gatte von Vollplayback-Königin Britney Spears, Kevin Federline, hat den beiden gemeinsamen Söhnen untersagt, sich die Konzerte ihrer Mutter anzusehen. Der Inhaber des Sorgerechts für den dreijährigen Sean Preston und den zweijährigen Jayden James entschied sich für die Maßnahme, nachdem er bei einer Ankleideprobe für ‚The Circus Starring Britney Spears‘ dabei war.
Britney wollte allerdings, dass die Kids ihr zuschauen und hat daher extra eine kinderfreundliche Variante der 90 Minuten langen Show für sie hingelegt. Die offizielle Tournee ging hingegen am vergangenen Dienstagabend in New Orleans an den Start. Ein Insider erklärte dazu: „Es war super für Britney, dass die Kinder in der Nähe waren. Es gibt dermaßen viele Transfers auf der Tour, dass sie langsam etwas angespannt war, und die Nerven ihr zu schaffen machten. Als sie jedoch vor dem großen Auftritt ihre Jungs sah, konnte sie entspannen. Sie hat ihnen die meisten ihrer Bühnentricks bei den Proben gezeigt, dabei aber die wirklich anzüglichen Szenen auf den späten Abend gelegt, wenn sie schon nach Hause waren.“ Die erste Tour der Pop-Königin seit fünf Jahren sieht auch Auftritte von Jongleuren, Clowns, Ninjas und Akrobaten vor. Britney zahlt Federline Medienberichten zufolge 3.500 Euro pro Woche dafür, dass er ihr nachreist und die Kinder in ihrer Nähe sein können.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren