Britney Spears teilt seltsames Totenkopf-Bild: Fans in großer Sorge

Britney Spears teilt seltsames Totenkopf-Bild - Fans in Sorge
Britney Spears teilt seltsames Totenkopf-Bild - Fans in Sorge

IMAGO / MediaPunch

30.03.2021 12:40 Uhr

Seit Monaten gibt Britney Spears der Welt mit etwas kryptischen Postings Rätsel auf. Seither grübeln Fans und Medien, ob die Sängerin mit ihren Postings verschlüsselte Nachrichten oder gar versteckte Hilferufe sendet. 

Vor mehr als zehn Jahren verlor Britney Spears per richterlicher Anordnung quasi über Nacht alle Rechte und lebt seither unter der Vormundschaft ihres Vaters Jamie Spears. Seither hat der 68-Jährige volle Kontrolle über das Leben seiner berühmten Tochter und entscheidet nun darüber, was sie macht und was eben nicht.

Der volle Kontrollverlust

So kann die 39-Jährige noch nicht einmal frei über ihr Vermögen verfügen. Insidern zufolge soll Britneys Verhältnis zu ihrem Vater und nun auch Vormund nie besonders gut gewesen sein. In der Skandal-Dokumentation „Framing Britney Spears“ wird die Beziehung der beiden explizit als extrem vorbelastet beschrieben.

Selbst ihr langjähriger Partner Sam Asghari meldete sich kürzlich öffentlich zu Wort und beleidigte seinen Schwiegervater in spe. „Meiner Meinung nach ist Jamie ein totaler Arsch!“ Er mache seiner Tochter bewusst unnötig das Leben schwer. Mehr wolle er aber nicht dazu sagen.

Traurig und ausweglos

Seit Jahren hält sich das hartnäckige Gerücht, dass Britney angeblich gegen ihren Willen festgehalten und wie ein unmündiges Kleinkind behandelt wird. Diesen Eindruck untermauert auch Musikproduzent Claude Kelly, der mit der hübschen Blondine an ihrem „Circus“-Album arbeitete.

Britney wurde damals von ihrem Umfeld wie „ein Kleinkind behandelt, das keine Rechte hat“, erinnert sich der Hitmacher im „Sun“-Interview an die Aufnahmen zurück. Kurz um: Brits Situation wirkt extrem traurig und ausweglos! Auch Brits Fans zeigen sich schon lange extrem besorgt um das Wohlbefinden ihres Stars, weshalb sich seit nun mehr als zwei Jahren das #FreeBritney-Movement formatiert hat, dass sich dafür einsetzt, dass die „Lucky“-Sängerin endlich aus der Vormundschaft ihres Vaters entlassen und dass der Prozess neu verhandelt wird.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Britney Spears (@britneyspears)

Was will uns Britney damit sagen?

Seit Monaten macht Britney Spears auf ihrem Instagram mit verstörenden Postings von sich Reden, die vom #FreeBritney-Movement als stille Hilferufe interpretiert werden. Nun schockt sie ihre Fans mit einer neuen Reihe beunruhigender Postings, die eine große Frage aufwirft: Was will uns Britney damit sagen?

Nun postete sie ein recht verstörendes Bild im viktorianischen Stil, das eine Frau zeigt, die ein Baby mit einem schaurigen Totenkopfgesicht auf dem Arm hält. Zu diesem gruseligen Bild schrieb Brit: „Der Teufel steckt im Detail … Ich würde nicht wollen, dass dieses Baby mich noch einmal schlägt.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Britney Spears (@britneyspears)

„Geh mal live, damit wir dich sehen können!“

Die Reaktionen auf diese kryptische Nachricht sind gewaltig. So fragt beispielsweise ein Fan besorgt: „Mädchen, geht’s dir gut?“ Ein anderer schreibt ganz aufgeregt: „Das ist zu 100% ein Zeichen!“ Ein anderer Follower hat eine ganz andere Theorie: „Das hat nie im Leben Britney gepostet! Geh mal live, damit wir dich sehen können!“

Auch das darauffolgende Posting sorgt für ähnliche Reaktionen. Darin tanzt und posiert der Weltstar schlecht geschminkt mit etwas struppigen Haaren. „Ich bin ein extrem böse aussehender Vampir, aber das ist ja der Sinn der Sache“, kommentiert Britney den schrägen Clip, der ihre Fans in Aufruhr versetzt. „Wer bist du und was hast du mit Britney gemacht?“, möchte ein besorgter Fan wissen. „Du machst du mir Angst!“, schreibt ein anderer. „Überall rote Flaggen! Britney ist nicht Ok!“, zieh eine Followerin ihr beunruhigtes Fazit. (DA)