Top News
Samstag, 5. Januar 2019 16:42 Uhr

Britney Spears und ihre spezielle Verbindung zu ihrem Vater

Foto: Sheri Determan/WENN.com

Gestern Abend meldete sich Britney Spears via Instagram bei ihren Fans und teilte ihnen mit, dass sie vorerst nicht wie geplant im Februar auf der Bühne in Las Vegas stehen würde. Der Grund: Britneys Vater Jamie sei schwer krank.

Britney Spears und ihre spezielle Verbindung zu ihrem Vater

Foto: Sheri Determan/WENN.com

„Mein Vater wäre fast gestorben“, schrieb Britney. Nach einem Dickdarm-Durchbruch vor rund zwei Monaten und einer Not-Operation kämpfte ihr Vater 28 Tage im Krankenhaus um sein Leben.

Weiter schrieb sie: „Wir haben eine ganz besondere Beziehung und ich möchte in dieser Zeit mit meiner Familie zusammen sein, so wie sie immer für mich da war.“

Quelle: instagram.com

Seit elf Jahren ihr Vormund

Gemeint ist damit die Vormundschaft, die Vater Jamie seit nunmehr elf Jahren für seine Tochter übernommen hat. 2007 beantragte er die Vormundschaft für seine damals 26 Jahre alte Tochter, nachdem sie an psychischen Problemen litt.

Quelle: instagram.com

Man erinnere sich an die Bilder, als Britney sich selbst eine Glatze schor und mit einem Regenschirm auf ahnungslose Fotografen losging. Nach einem Psychiatrie-Aufenthalt ging es für Britney bergauf, danach folgte die Sorgerechts-Schlammschlacht mit ihrem Ex Kevin Federline – und immer an ihrer Seite: Ihr Vater Jamie Spears.

Nun ist es verständlich, dass die Sängerin auch in diesen schweren Zeiten für ihren Vater da sein wird, so wie er es immer war.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren