Britney Spears: Wie kann man die heiß diskutierte Doku in Deutschland sehen?

Britney Spears: Wie kann man die heiß diskutierte Doku in Deutschland sehen?

Foto: IMAGO / ZUMA Press

11.02.2021 18:16 Uhr

Kaum eine Dokumentation schlug in kurzer Zeit weltweit so hohe Wellen wie die neue „New York Times“-Doku „Framing Britney Spears“. Darin werden der Aufstieg und öffentliche Fall der „Toxic“-Sängerin genauer beleuchtet, was die Diskussionen um Brits Vormundschaft durch Jamie Spears weiter angeheizt.

Die Dokumentation „Framing Britney Spears“ hat es geschafft, den bizarr anmutenden Fall um die Vormundschaft von Britney Spears durch ihren Vater wieder ins kollektive Gedächtnis zu rufen. Seit mehr als zehn Jahren hat Jamie Spears nun die Vormundschaft und kann somit über alles entscheiden, was Britney Spears in ihrem Leben macht – und was nicht.

Darum geht es bei „Framing Britney Spears“

Die „I Wanna Go“-Sängerin kann noch nicht einmal frei über ihr Vermögen verfügen können, das ihr Vater verwaltet. Kurz gesagt: Der 68-Jährige hat die völlige Macht über das Leben seiner berühmten Tochter. Eine Vorstellung, die viele Fans extrem beängstigend finden. Deshalb entstand auch das weltweite „Free Britney“-Movement, das gegen die richterliche Anordnung und für die „Freilassung“ der 39-Jährigen kämpft.

In der neuen Dokumentation kommen nun mehrere Personen zu Wort, die behaupten, dass Britney sich vor ihrem Vater fürchte und ihn nicht länger als ihren Vormund haben wolle. Und auch die Umstände der Trennung von ihrem Ex-Freund Justin Timberlake werden in der Dokumentation genauer unter die Lupe genommen und in ein anderes Licht gerückt.

Wie kann ich die Britney-Doku in Deutschland sehen?

Kurz um: Nach „Framing Britney Spears“ kann einem die schöne Blondine nur noch leidtun, denn es beschleicht einen tatsächlich das Gefühl, dass Brit gegen ihren Willen weggesperrt wird, während alle mit ihrem Namen Geld verdienen. Auch die neusten Äußerungen von ihrem Partner Sam auf dessen Intergram-Profil lassen in etwa darauf schließen. In seiner Story schießt der attraktive Fitness-Trainer gegen Brits Vater und nennt ihn einen „totalen Arsch!“

Natürlich sollte sich aber jeder oder jede ein eigenes Bild machen, weshalb sich für viele nun eine große Frage stellt: Wie kann ich denn die Britney-Doku in Deutschland sehen? Bisher ist der US-Streamingdienst Hulu der einzige Anbieter, bei dem die ganze Doku erhältlich ist – allerdings nur auf Englisch. Für Deutschland gibt es bisher keinen offiziellen Starttermin.

Eine Frage der Location

Eine Möglichkeit wäre aber dass „Framing Britney Spears“ eventuell bald im Rahmen der Star-Erweiterung bei Disney+ gestreamt werden könnte. Wer aber nicht so lange warten möchte, kann mit einem kleinen Trick dennoch die Dokumentation ansehen.

Mit der Hilfe eines sogenannten VPN-Programms, das ihr euch zulegen müsst, könnt ihr die Ländersperre umgehen. Das Programm gaukelt dem Streaming-Anbieter vor, dass ihr euch in den USA befindet, was eine Voraussetzung ist, um viele Streamgdienste wie Hulu überhaupt nutzen zu können. Wenn ihr im VPN eingewählt seid, dann könnt ihr euch theoretisch bei Hulu einen Test-Account anlegen und „Framing Britney Spears“ ansehen. Allerdings solltet ihr euch vorher die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Dienste durchlesen.

Wem das alles zu aufwendig ist, kann auch bei Youtube sein Glück versuchen, denn dort tauchen gelegentlich auch Mitschnitte und Besprechungen mit langen Szenen der Formate auf. (DA)