Britney Spears zieht sich von Instagram zurück

Britney Spears zieht sich von Instagram zurück
Britney Spears zieht sich von Instagram zurück

© IMAGO / Starface

10.08.2021 10:00 Uhr

Popsängerin Britney Spears will zukünftig weniger auf Instagram preisgeben.

Die „Piece of Me“-Interpretin kämpft derzeit vor Gericht darum, ihre bereits Jahre andauernde Vormundschaft zu beenden.

Darum will Britney weniger posten

Ihren Fans teilte sie jetzt mit, dass sie deshalb weniger präsent in den sozialen Medien sein wird. Britney schrieb auf Instagram: „In einem System, in dem ich mich über so lange Zeit hoffnungslos gefühlt habe, habe ich wenigstens eine Plattform, um mich mitzuteilen! So wie Selena Gomez es gesagt hat: Die Welt kann ein schlimmer Ort sein… Ich weiß das… ihr wisst das… tötet sie mit Freundlichkeit! Leider war die Presse ziemlich schlimm und erzählte schreckliche und gemeine Lügen über mich, deswegen werde ich von jetzt an etwas weniger posten. Gott schütze euch wunderbare Menschen.“

Antrag gescheitert

Erst vor kurzem hatte Britney Spears in einer Anhörung vor Gericht preisgegeben, dass sie mit allen Mitteln die Beendigung ihrer Vormundschaft, insbesondere die Beteiligung ihres Vaters Jamie Spears, beenden wolle.

Sie sagte: „Ich bin nicht glücklich, ich kann nicht schlafen. Ich bin wütend, es ist unglaublich. Und ich bin depressiv. Ich bin traumatisiert. Ich will einfach nur mein Leben zurück.“

Über ihren Anwalt beantragte Britney kürzlich, dass ihr Vater schnellstmöglich als Vormund entlassen wird. Ein Gericht ist der Bitte am Montag nicht nachgekommen. Mehr dazu hier! (Bang/KT)