Samstag, 9. Januar 2010 14:22 Uhr

Brittany Murphy: Das ist der erschütternde Notruf ihrer Mutter

Die Mutter von US-Schauspielerin Britanny Murphy hat verzweifelt versucht, ihre 32-jährige Tochter wiederzubeleben, nachdem sie sie bewußtlos unter der Dusche vorgefunden hatte. Das kann man dem jetzt veröffentlichten Notruf vom 20. Dezember 2009 entnehmen. „Meine Tochter ist bewusstlos“, rief die gebürtige Irin Sharon Murphy weinend sie ins Telefon. „Wir machen Mund-zu-Mund-Beatmung. Bitte kommen Sie schnell her. Bitte beeilen Sie sich!“ Dann fragte der Beamte: „Atmet sie?“. „Nein, nein. Sie hat gerade literweise Wasser ausgespuckt“.

Dann erzählt sie aufgeregt, wie Brittanys Ehemann Simon Monjack versucht hat, ihre Tochter wiederzubeleben. An einer Stelle schreit sie „Brittany, bitte komm zurück!“  Dann sagte die Mutter dem Beamten der Notrufzentrale: „Sie fühlte sich nicht gut, konnte nicht laufen, hatte eine Erkältung.“

Der Beamte gibt telefonische Anweisungen, in welchen Abständen die Herzmassage angewandt werden soll. Im Hintergrund hört man, wie Monjack bei der Herzmassage mitzählt. Dann hatte der Notarzt das Haus erreicht. Murphy war bereits tot.

Brittany Murphys Mutter hatte nach der Hochzeit ihrer Tochter auch im Haus des Paares in Hollywood Hills gelebt.

Unterdessen verriet Simon Mojacks Mutter Linda Monjack dem ‚People‘-Magazin, wie es ihrem Sohn zurzeit geht: „Simon ist genauso, wie man es von jemandem erwartet, der gerade die Frau verloren hat, die er liebt. An manchen Tagen will er sich umbringen und an anderen scheint er es besser im Griff zu haben. Ich spreche jeden Tag mit ihm und er ist oft in Tränen aufgelöst“.

Jedoch geben ihm seine Schwiegermutter Halt: „Er ist sehr stark und er hat Sharon. Sie stehen sich sehr nahe und helfen sich gegenseitig“.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren