Donnerstag, 4. Februar 2010 21:03 Uhr

Brittany Murphy: Todesursache Überdosis und Lungenentzündung

Hollywood-Schauspielerin Brittany Murphy könnte noch am Leben sein, wenn ein Arzt sie früher zu Gesicht bekommen hätte.  Nach Angaben der Gerichtsmedizin starb die 32-Jährige an einer Vergiftung durch einen Medikamentenmix und einer Lungenentzündung sowie Blutarmut durch Eisenmangel, berichtet CNN. Zehn verschiedene Arten von verschreibungspflichtigen Medikamenten, jedoch keine illegalen Drogen, wurden im Schlafzimmer der Schauspielerin gefunden, nachdem sie in ihrer Dusche am 20. Dezember zusammengebrochen war.

Simon Monjack, Ehemann von Murphy machte unterdessen das Filmstudio Warner Brothers für den plötzlichen Tod seiner Frau verantwortlich. Murphy soll am Boden zerstört gewesen sein, dass sie während der Aufnahmen zur Synchronisation des zweiten Teils von ‚Happy Feet‘ gefeuert worden sei, berichtet ‚thedailyabiest.com‘.

„Sie haben sie umgebracht. Schauspieler und Schauspielerinnen sind so austauschbar“, sagte der Drehbuchautor. Es habe im Zusammenhang mit ‚Happy Feet 2‘ nie einen Vertrag mit Murphy gegeben, deshalb konnte sie auch nicht gefeuert werden, hieß es in einer Erklärung des Studios.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren