Film von 1980Brooke Shields: Dreharbeiten zu „Die blaue Lagune“ wären heute No-Go!

Brooke Shields  - CFDA 2019 Awards - Famous - JUNE 2019  BangShowbiz
Brooke Shields - CFDA 2019 Awards - Famous - JUNE 2019 BangShowbiz

Brooke Shields - CFDA 2019 Awards - Famous - JUNE 2019

Bang ShowbizBang Showbiz | 28.12.2022, 12:00 Uhr

Brooke Shields sagt, dass ihr Film „Die blaue Lagune“ heute nicht mehr gedreht werden würde.

Die 57-jährige Schauspielerin spielte 1980 an der Seite von Christopher Atkins in dem Film mit, als sie 14 und 18 Jahre alt waren.

„Nie wieder wird ein Film so gemacht werden“

Sie spielten Cousins, die auf einer einsamen Insel gestrandet waren, bevor sie sich verliebten und ein Kind bekamen. Obwohl der Film an den Kinokassen 58 Millionen Dollar einspielte, sagte Brooke in ihrem Podcast „Now What?“: „Nie wieder wird ein Film so gemacht werden. Das wäre nicht erlaubt.” Ihr ehemaliger Co-Star Christopher, der zu Gast in dem Podcast war, stimmte ihr zu: „In dem Film wurden Tiere verletzt. Wir haben Fische aufgespießt und alle möglichen verrückten Dinge. Kinder rennen nackt am Strand entlang. Das könnten wir jetzt nicht mehr machen.“

Die Chemie musste stimmen

Brooke fügte hinzu, dass die Produzenten der Episode wollten, dass sie sich näher kommen, um die Chemie im Film zu erhalten: „Ich erinnere mich, dass ich dachte: ‚Hey, lasst uns einander erst einmal kennenlernen, anstatt zu versuchen, dass wir uns ineinander verlieben und die Situation erzwingen‘. Ich habe nicht gut darauf reagiert, zu Gefühlen gezwungen zu werden. Ich wollte sozusagen auf mich allein gestellt sein – ich hatte in dem Alter noch niemanden wirklich geküsst”, so Shields.

In ihrer 2014 erschienenen Autobiografie „There Was A Little Girl: The Real Story of My Mother and Me“ schreibt Brooke über die Dreharbeiten: „Man wird irgendwie desensibilisiert gegenüber allem Sexuellen.”