Mit "Only the Strong Survive"Bruce Springsteen feiert zehntes Nummer-eins-Album in den Charts

Bruce Springsteen war in den vergangenen Jahrzehnten hunderte Male in den Top 100 der deutschen Charts vertreten. (wue/spot)
Bruce Springsteen war in den vergangenen Jahrzehnten hunderte Male in den Top 100 der deutschen Charts vertreten. (wue/spot)

Antonio Scorza/Shutterstock

SpotOn NewsSpotOn News | 18.11.2022, 18:17 Uhr

Wieder einmal kann sich Bruce Springsteen die Krone sichern. "Only the Strong Survive" ist seine zehnte Platte an der Spitze der Offiziellen Deutschen Album-Charts.

Auch mit 73 Jahren ist Bruce Springsteen ein Garant für Hits. Mit seiner neuen Platte "Only the Strong Survive" landet der "Boss" wieder einmal an der Spitze der Offiziellen Deutschen Albumcharts, ermittelt von GfK Entertainment. Es ist das zehnte Nummer-eins-Album seiner Karriere. Die Sammlung an Neuinterpretationen von Soul- und R&B-Songs ist daneben sein schon 41. Chartalbum. Zudem kann er sich damit zum 641. Mal in der Top 100 platzieren.

Es könnte dabei nicht einmal die letzte Nummer-eins-Platte der Musiklegende in den Charts bleiben. Denn wie Springsteen erst kürzlich im Gespräch mit dem Moderator Howard Stern (68) angedeutet hat, denkt er auch mit mehr als 70 Jahren noch lange nicht ans Aufhören. "Ich kann mir den Ruhestand nicht vorstellen, nein", sagte der "Boss" unter anderem. In die musikalische Rente würde er nur gehen, wenn er "arbeitsunfähig" wäre.

Mit "Only the Strong Survive" verdrängt Springsteen andere große Namen auf die folgenden Plätze: Louis Tomlinson (30) rangiert mit "Faith In The Future" neu auf der Zwei und Michael Patrick Kelly (44) steigt mit "B.O.A.T.S." wieder auf Rang drei ein. Taylor Swift (32) liegt mit ihrem Erfolgsalbum "Midnights" aktuell auf Platz vier und Johannes Oerding (40) rutscht mit "Plan A" auf die Fünf ab.

Weihnachten steht vor der Tür

Dass in nur wenigen Wochen wieder Weihnachten ist, zeigt sich in den Single-Charts an zwei Klassikern: Mariah Careys "All I Want For Christmas Is You" landet auf Platz 44, "Last Christmas" von Wham! auf Rang 49.

Das Single-Ranking führt derweil Peter Fox feat. Inéz mit "Zukunft Pink" an. Sam Smith und Kim Petras bleiben mit "Unholy" auf der Zwei und Nina Chuba mit "Wildberry Lillet" auf dem dritten Rang. Die Top Five vervollständigen David Guetta und Bebe Rexha mit "I'm Good (Blue)" sowie Luciano und Aitch feat. BIA mit "Bamba".