25.03.2020 09:22 Uhr

Caitlyn Jenner: „Das ist nicht das Ende der Welt“

imago images / Future Image

Caitlyn Jenner begegnet der Corona-Krise mit viel Kampfgeist. Die Reality-Darstellerin leidet wie jeder angesichts der ungewissen Situation der Welt unter Ängsten.

Trotzdem versucht sie, sich davon nicht unterkriegen zu lassen. „Ich blicke immer auf die positive Seite dieser Sachen und versuche, das an meine Kinder weiterzugeben“ erklärte sie in einem Insta-Video.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Caitlyn Jenner (@caitlynjenner) am Mär 19, 2020 um 2:42 PDT

Rat an die Follower

„Es ist nicht das Ende der Welt. Wir werden es durchstehen. Für einige der wirklich jungen Kinder ist es wohl das erste Mal, dass sie etwas so Angsteinflößendes durchmachen. Du musst es ernst nehmen, aber gleichzeitig optimistisch sein, weil wir diese Dinge immer durchstehen. Es ist nicht einfach, aber wir schaffen es immer.“

Caitlyns Rat lautet daher: „Genießt eure Auszeit, genießt eure Zeit mit der Familie, wir schaffen das.“ Ihre Kinder Kendall und Kylie würden dabei unterschiedlich gut mit der Quarantäne klarkommen.

Das macht der Rest der Familie

Kylie ist glücklich, weil sie zuhause ist und viel Zeit mit Stormi verbringt. Sie liebt das“, verrät die 70-Jährige. „Kendall ist mit ein paar Freunden in Palm Springs.“ Während die 22-Jährige sehr „häuslich“ sei, ticke ihre Schwester da ein wenig anders. „Kendall ist gerne unterwegs, Kylie dagegen liebt es, zuhause zu sein. Sie kocht gerne und verbringt Zeit mit der kleinen Stormi.“