Montag, 28. Oktober 2019 23:04 Uhr

Caitlyn Jenner wird 70

imago images / ZUMA Press

Caitlyn Jenner ist eine der bekanntesten Transfrauen der Welt. Zudem gilt sie als Oberhaupt des Jenner-Kardashian-Clans und ist somit ein bedeutender Teil eines Beauty-Imperiums. Wohl aus diesem Grund sieht man der US-Amerikanerin nicht an, dass die am 28. Oktober bereits 70 Jahre alt wird.

Doch der Reality-Star kann bisher auf ein äußerst erfolgreiches Leben zurück blicken. 1976 gewann sie, noch im Körper eines Mannes, Olympia-Gold als Zehnkämpfer. Vier Jahre später begann der ehemalige Athlet dann mit dem Prozess der Geschlechtsangleichung und wurde allmählich zur Frau, was allerdings erst vor vier Jahren öffentlich bekannt wurde. Mittlerweile gehört die 70-Jährige gemeinsam mit ihrer Familie zu  den bekanntesten TV-Persönlichkeiten der Welt.

Vor 5 Jahren war sie noch Bruce

Zum 65. Geburtstag vor fünf Jahren gingen die Glückwünsche noch an Bruce Jenner. Im April 2015 hatte der Stiefvater von Kim Kardashian (39) und Vater von Kendall (23) und Kylie Jenner (22) öffentlich gemacht, was damals gerüchtweise schon länger durch die Klatschpresse ging. Er wollte künftig als Frau leben.

Caitlyn Jenner wird 70

imago images / Sven Simon

Zwei Monate später zeigte sich Jenner mit roten Lippen, brünetter Lockenmähne, in weißer Korsage mit viel Oberweite auf dem Cover der Zeitschrift „Vanity Fair“, ein Foto der Starfotografin Annie Leibovitz. Dazu die Worte: „Call me Caitlyn„. Auf Twitter richtete sie sich unter dem neuen Namen gleich ein Konto ein. „Ich bin so glücklich, nach einem so langen Ringen mein wahres Ich zu leben“, schreibt sie dort. Im Handumdrehen hatte sie mehr als zwei Millionen Follower.

Transformation wurde von Kameras begleitet

Die Verwandlung von Bruce zu Caitlyn fand viel Beifall und rückte Transsexuelle noch mehr ins Rampenlicht. Jenner selbst ließ sich für eine TV-Doku von Kameras begleiten. Sie sprach offen über Hormonkuren und Operationen, sie prangerte Gewalt gegen Transsexuelle an und rief dazu auf, Menschen zu akzeptieren, wie sie sind.

Inzwischen macht sie auch Witze über ihre Geschlechtsanpassung. In einer Show beim Sender Comedy Central Mitte September stand Jenner im kurzen schwarzen Kleid am Mikrofon und empörte sich humorvoll über die „dummen Kommentare“, dass sie ‚Ihn‘ abgeschnitten habe. Sie wolle die Zuschauer daran erinnern, dass ‚er‘ immerhin Kylie Jenner, die jüngste Selfmade-Milliardärin, und das hoch bezahlte Model Kendall Jenner (23) „gemacht“ habe. „Ich habe ‚ihn‘ nicht abgeschnitten“, erklärte Jenner vor lachenden Zuschauern. „Ich habe ‚ihn‘ nur in den Ruhestand geschickt. ‚Er‘ war erledigt“.

Meinung zu Donald Trump

Als Bruce war er dreimal verheiratet, zuletzt mehr als 20 Jahre mit Kris Jenner(63), Mutter des unter anderem durch zahlreiche Reality-Shows bekannten Kardashian-Clans. Beide brachten 1991 jeweils vier Kinder in ihre Ehe mit, zusammen haben sie die beiden Töchter Kendall (23) und Kylie (22), die ebenfalls zu TV-Stars und Unternehmerinnen avancierten. Bis zur Scheidung im Jahr 2014 – wegen der üblichen „unüberbrückbaren Differenzen“ – trat Jenner in mehr als 400 Folgen der Reality-Sendung „Keeping Up with the Kardashians“ auf.

Zudem ist auch bekannt, dass die US-Amerikanerin einst zu den prominenten Unterstützern von US-Präsident Donald Trump (73) gehörte. Doch vor einem Jahr kam es zum Bruch. Trump habe die LGBTQ-Gemeinde im Stich gelassen.

Sie glaube nicht mehr daran, dass der Präsident für die Belange von Lesben, Schwulen und Trans-Menschen eintritt, schrieb Jenner im Oktober 2018 in einem Kommentar in der „Washington Post“. „Leider lag ich falsch. Die Realität ist, dass die Trans-Gemeinschaft von diesem Präsidenten unerbittlich angegriffen wird.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Caitlyn Jenner (@caitlynjenner) am Okt 8, 2019 um 4:11 PDT

Kein Platz für Liebe

2017 rief sie ihre eigene „The Caitlyn Jenner“-Stiftung ins Leben, mit dem erklärten Ziel, Diskriminierung zu bekämpfen und die Transgender-Gemeinde zu unterstützen. Als Geschäftsführerin steht ihr dabei die 23-jährige Sophia Hutchins, ein Transgender-Model, zur Seite. Die Klatschpresse wittert längst mehr als nur eine Business-Beziehung, doch Jenner hält sich in diesen Dingen bedeckt.

Öffentliche Liebesbekundungen gibt es nur für ihre Hunde. „Ich habe absolut keinen Platz in meinem Bett übrig, wegen diesen beiden Love Bugs“, schrieb Jenner Anfang Oktober auf Instagram. Dazu das erklärende Foto samt Herz-Emoji: ein weißer und ein schwarzer Labrador haben es sich auf ihrem Bett bequem gemacht und schauen treuherzig in die Kamera. (KT/dpa)

Das könnte Euch auch interessieren