Top News
Mittwoch, 14. August 2019 22:51 Uhr

Cameron Diaz hat keinen Bock auf’s Scheinwerferlicht

Foto: imago images / Runway Manhattan

Cameron Diaz fühlte sich nach eigenen Angaben nie wohl im Scheinwerferlicht. Fünf Jahre zuvor ließ die 47-Jährige die Bühne hinter sich, nachdem ihr Film ‚Annie‘ veröffentlicht wurde und Freunde erklärten, der Star fände Berühmtheit „anstrengend.”

Cameron Diaz hat keinen Bock auf's Scheinwerferlicht

Foto: imago images / Runway Manhattan

Ein angeblicher Insider erzählte dem ‚People‘-Magazin: „Solange sie sich im Rampenlicht befand, fühlte sie sich niemals wohl in der Rolle. Es war anstrengend und über die Jahre forderte das seinen Tribut. Sie brauchte eine Pause.“

Mittlerweile ist Cameron glücklicher als jemals zuvor und verbringt viel gemeinsame Zeit mit ihrem Ehemann Benji Madden. Der Insider fügte hinzu: „Sie liebt ihr Leben als Ehefrau und genießt es, mit Benji Zeit zu verbringen.” Cameron nannte Benji, den sie in einer privaten Zeremonie 2015 heiratete, „das Beste, was ihr je passiert ist.“

Benji ist etwas Besonderes

Die ‚Bad Teacher‘-Darstellerin war nicht sicher, ob sie schon für die Ehe bereit ist, als sie dem ‚Good Charlotte‘-Sänger das Ja-Wort gab, wusste aber schon immer, dass Benji etwas Besonderes ist. Das ehemalige Model gab auch an, dass sie es nicht eilig habe, in das Rampenlicht zurückzukehren. Sie betonte: „[…] Für mich ist es momentan das Richtige, Zeit für mich zu genießen und mir aussuchen zu können, wie ich zurück in diese Welt komme, falls ich es tute. Ich vermisse das Performen nicht.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren