Freitag, 27. Dezember 2013 16:06 Uhr

Campino schaut sonntags immer „Tatort“

Für Campino (51) gehört zu einem perfekten Sonntag auch die ARD-Krimisendung ‚Tatort‘. Das erinnere ihn an früher, sagte der Frontmann der Toten Hosen der ‚Rheinischen Post‘.

Campino schaut sonntags immer "Tatort"

Als Junge habe er die Sendung nur bis 21 Uhr ansehen dürfen. „Ich wusste also nie, wer der Mörder war.“ Das habe er sich am nächsten Morgen in der Schule erzählen lassen müssen, sagte Campino. Dann habe er die Serie lange Zeit nicht mehr angeschaut. „Und irgendwann kam ich zurück zu dieser Gewohnheit. Wie die meisten Deutschen.“ Seine Lieblingskommissare seien die Kölner Ermittler Ballauf und Schenk, verriet der Kopf der Band Die Toten Hosen.

Zu den geplanten zwei Jahren Pause der Toten Hosen sagte Campino: „Das ist so verabredet. Ob wir dann tatsächlich wieder Konzerte zusammen spielen, muss man sehen. Fest steht, dass wir jetzt erst einmal Funkstille haben, was die Band angeht. Sich privat sehen oder telefonieren, das wird es schon geben. Aber als Kollektiv haben wir uns auf Eis gelegt.“ (dpa/KT)

Foto: WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren