01.01.2021 20:00 Uhr

TikTok-Multimillionär Candy Ken: Sie lieben und sie hassen ihn

TikTok-Star Candy Ken überrascht seine Millionen von Fans auf der Chat-App Omegle. Die sehr netten Reaktionen freuten ihn, aber die gemeinen trieben ihm die Tränen in die Augen.

© The Unicorn Family/Omegle

Internet-Sensation Candy Ken (28) und seine Ehefrau Baby J (23) vertrieben sich die Feiertage mit einer Runde Omegle. Die TikTok-Stars überraschten dabei etliche ihrer Fans.

Doch so mancher User freute sich allerdings so gar nicht darüber, dass in dem Chat-Roulette plötzlich der quietschbunte Candy Ken (über 11 Mio. Follower) vor ihnen saß…

Was ist Omegle?

Zunächst einmal sollten wir erklären, was Omegle eigentlich ist. Dabei handelt es sich um eine kostenlose App, bei der die User zufällig miteinander zum Video-Chatten verbunden werden. Per Zufallsprinzip kann man neue Leute treffen. Keiner weiß da also wer ihm da plötzlich gegenüber sitzt.

Getreu dem Slogan des Providers „Talk to Strangers“ („Mit Fremden sprechen“) bleiben die Chats anonym und können jederzeit über die Esc-Taste beendet werden. Dann ist der Nächste dran.

Begeisterte Fans

Den fassungslosen, teils sehr berührenden Reaktionen vieler Fans kann man leicht entnehmen, dass sie ganz und gar nicht damit rechneten plötzlich Candy Ken als Fremden an der Leitung zu haben. (Video unten).

Etliche der jungen TikTok-User flippten beim Anblick des quietschbunten Influencers allerdings komplett aus. Der gebürtige Österreicher erschuf bereits 2014 seiner Alter Ego und promote ihn über YouTube und Instagram überall auf der Welt. Spätestens seit dem Hype um die App TikTok avanciert er aber in den USA zum Megastar.

Gnadenlose Hater

Mit seiner lauten Art, seinen rosa und pinken Klamotten und seiner kompromisslosen Liebe zu Glitzer eckt er aber bei einigen an. So mancher Omegle-Chatpartner beschimpfte Candy Ken sogar  schamlos mit „Ich hasse dich“ oder „Du bist so hässlich“.

Andere wiederum will es nicht in den Kopf passen, dass ein Mann pinke Klamotten zelebriert und gleichzeitig absolut nur auf Frauen steht. Sie fragen mehrmals nach, ob der frisch verheiratete Influencer nicht vielleicht doch schwul sei oder akzeptieren sein „Nein“ einfach nicht als Antwort.

TikTok-Multimillionär Candy Ken: Sie lieben und sie hassen ihn

Candy Ken & Ehefrau Jostacy. @ The Unicorn Family

Galerie

Inspiration nicht Provokation

Am Ende des Videos fragt der österreichische Star ganz offen: „Wie sieht Schwulsein denn bitte aus?“. Eine wichtige und richtige Frage, die zeigt wie sehr junge Menschen auch 2020/2021 noch immer in Stereotypen verhaftet sind.

Candy Kens Style ist bekanntlich eine bunte Mischung aus „Hello-Kitty“-Aufklebetattoos auf einem 1-A-Adonis-Body, zusammen mit rosa Plüsch und machmal immer noch verchromten Grills. Alles Provokation? Er selber sagt: Nein.

Schon als Kind liebte Candy Ken, der eigentlich Jakob heißt, einfach alles, was kitschig und bunt ist. Heute kombiniert er gerne Dinge miteinander, die scheinbar nicht zusammengehören. Aber nicht um zu provozieren. Er will Inspiration dafür sein, sich selber weniger in Stereotypen und alten Rollenbildern zu sehen. Seine Message ist simpel: Trau dich du selbst zu sein – und hab‘ immer Spaß daran! (LK)