Sonntag, 17. Februar 2019 14:49 Uhr

Cara Delevingne: Ganz nackt in den Frühling

Cara Delevingne gehört im Moment zu den gefragtesten und erfolgreichsten Models. Die extrovertierte 26-Jährige polarisiert gerne und lässt es sich nicht nehmen, für Gesprächsstoff zu sorgen – so auch mit der neuesten Kampagne, für die sie vor der Kamera stand.

Cara Delevingne: Ganz nackt in den Frühling

Foto: Ivan Nikolov/WENN.com

Für das französische Luxus-Modehaus Balmain ließ sich das bildhübsche Multitalent jetzt nämlich komplett nackt ablichten.

In dem Werbespot kniet der „Suicide Squad“-Star vor einem azurblauen Hintergrund, dazu sind immer wieder sanfte Wellen des Meeres zu sehen. Die Lippen des Models sind mit einem kühlen Rosa bedeckt, ihre Augen sind nur leicht schattiert und ihre Haare fallen ihr im Wet-Look verführerisch ins Gesicht. Eindringlich schaut die junge Frau in die Kamera, zeigt sich selbstsicher wie eh und je.

Quelle: instagram.com

Olivier Rousteing, Creative Director von Balmain, teilte den Clip auf seinem Instagram-Account und schrieb dazu: „Stellen Sie sich eine Welt vor, in der sie sich selbst beurteilen können, ohne beurteilt zu werden“. Und weiter: „Stellen Sie sich eine Welt vor, in der es Liebe und keinen Hass gibt, in der Sie sich frei fühlen. Freiheit ist der Schlüssel. Sei du selbst, sei frei“.

Hommage an Janet Jackson?

Delevingne ist das Gesicht der Balmain-Kampagne für das Frühjahr 2019 und zog sich dann Ende letzten Monats für den Spot aus. Olivier sagte gegenüber „WWD“, die Frühjahrs-Kampagne sei eine „Wiedervereinigung von zwei Hauttönen, einem dunklen oder gemischten Ton und einem weißen“. Bei der Entscheidung sein Model nackt posieren zu lassen, „ginge es um Authentizität“ und dem „Schritt zurück zu den Grundlagen“.

Das Fotoshooting erinnert stark an das legendäre „Rolling Stones“-Cover mit Janet Jackson aus dem Jahr 1993.

Rousteing schwärmte in den höchsten Tönen von Cara. „Ich liebe sie so sehr, dass ich keine Kleidung an ihr sehen möchte. Ihr Blick ist so stark und magnetisch, dass es kein Kleidungsstück braucht.

Das Model hat neben der Nackt-Kampagne außerdem Verträge mit den Firmen Reebok, Burberry und Jimmy Choo. Zusätzlich hat sie gemeinsam mit Hollywood-Star Orlando Bloom zuletzt die neue Amazon-Serie „Carnival Row“ abgedreht. (SV)

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren