Freitag, 12. Juli 2019 12:04 Uhr

Cardi B: Frauen im Rap-Biz sollten mehr unterstützt werden

Foto: Judy Eddy/WENN.com

Cardi B will mehr Support für weibliche Rapper. Die 26-jährige Musikerin hat in den sozialen Netzwerken dazu aufgerufen, mehr für Frauen im Hip Hop zu tun. Ihre Nachricht kommt kurz nachdem Jermaine Dupri behauptet hatte, Hip Hop sei voll „rappenden Strippern“, die alle „über dieselben Dinge rappen“.

Cardi B: Frauen im Rap-Biz sollten mehr unterstützt werden

Foto: Judy Eddy/WENN.com

Cardi listete daraufhin weibliche Stars wie Rapsody, Tierra Whack, Kamaiyah und Chika und forderte ihre Fans dazu auf, diese Künstlerinnen zu unterstützen. Die ‚I Like It‘-Interpretin schrieb: „Es gibt eine Menge weiblicher Rapper, die sich den Arsch abrappen und nicht über ihre P***y oder über dreckige Dinge reden, aber ihr unterstützt sie nicht. Also macht nicht uns dafür verantwortlich, wenn ihr sie einfach nicht unterstützt.“

Quelle: instagram.com

Eine große Vision

Nicht nur der Support für Frauen im Musikbusiness ist Cardi ein Anliegen. Mit ihren ausgefallenen Looks möchte die Rapperin außerdem die Modewelt neu erfinden. Ihr Stylist Kollin Carter verriet vor kurzem über seine Chefin: „Der Kollaborationsprozess mit ihr ist wirklich leicht. Wir alle haben Designer, die uns gut gefallen, jedoch arbeiten wir auch gerne mit neuen Künstlern zusammen, das ist egal. Wir haben viel Spaß und sind frei, wenn wir zusammenarbeiten, weil sie dem Prozess viel Freiraum erlaubt, um etwas zu kreieren oder die Modewelt zu beeinflussen.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren