28.03.2020 14:26 Uhr

Cardi B macht auf Politikerin und ruft zur digitalen Volkszählung auf

imago images / ZUMA Press

Dass sich Cardi B zu großen, politischen Themen gerne mal zu Wort meldet, haben wir in den letzten Jahren des Öfteren mitbekommen: sei es Polizeigewalt in den USA, die Präsidentschaftswahlen oder auch ganz aktuell die globalen Hürden rund um das Thema Covid-19.

Doch nun zeigt Cardi einmal mehr, dass sich hinter den harten Lines und den langen Fingernägeln sehr viel mehr verbirgt, als man im ersten Moment vermuten würde. Gemeinsam mit der Stadt New York hat sie eine Kampagne gestartet, in der sie in einer Reihe von TV/Online Spots die Bürger New Yorks dazu auffordert, bei der anstehenden Volkszählung teilzunehmen.

„Dieses Jahr haben wir die Macht“

Diese wird aufgrund der aktuellen Lage auf digitaler Basis erfolgen. Um all Ihre Fans und Supporter gleich gut erreichen zu können, hat Cardi die Spots auf Englisch und auf Spanisch aufgenommen und erhofft sich mit der Aktion, dass sich so viele Menschen wie möglich aus der afroamerikanischen, wie auch aus der Hispanic Community an der Zählung beteiligen.

„Dieses Jahr haben wir die Macht, über die Zukunft unserer Stadt zu entscheiden – nicht nur für die nächsten vier Jahre, sondern für die nächsten zehn Jahre, indem wir uns in die Volkszählung eintragen“, sagt Cardi.

„Wenn Ihr euch gegen den Status quo stellen und euch gegen Machthaber widersetzen wollt, die uns zum Schweigen bringen, dann beginnt damit jetzt, in dem Ihr euch an der Zählung beteiligt.“

Cardi weist auch darauf hin, dass die in der Volkszählung gesammelten Informationen vertraulich sind und dass im Fragebogen der Volkszählung keine Fragen zur Staatsbürgerschaft gestellt werden.