Samstag, 5. Oktober 2019 18:50 Uhr

Cardi B verlässt uns: „Eine Bitch hat die Schnauze voll“

Foto: imago images / Starface

Cardi B (26) machte gestern eine schreckliche Ankündigung: Sie will alle ihre Social Media-Accounts löschen!

Nein, bitte nicht Cardi B. Die vielleicht lustigste und unterhaltsamste Musikerin auf Instagram kündigte gestern auf Twitter an, dass sie die Nase voll von den sozialen Medien hat. Sie will sich eine Auszeit gönnen. Dazu tweete sie: „Nach meinem Geburtstag … Ich lösche meine Social Media-Accounts für eine Weile. Eine Bitch hat die Schnauze voll.“

Wütende Mutter

Der Auslöser für Cardi Bs Wut ist offenbar ein aktuelles Interview mit „Hollywood Access“. In dem Gespräch wollte die Website wissen, ob Cardi B bereits an einem neuen Album arbeitet.

Die Grammy-Gewinnerin verneinte dies mit der Begründung, dass sie neben ihrer Arbeit für die Netflix-Serie „Rhythm + Flow“, ihre Kollektionen für Fashion Nova und den Dreh- und Promoarbeiten für den Film „Hustlers“ keine Zeit für den Weg ins Studio übrig hatte. Denn die Stunden, die ihr verblieben, wollte sie lieber mit ihrer Tochter Kulture verbringen.

Cardi B verlässt uns: "Eine Bitch hat die Schnauze voll"

Foto: imago images / Starface

Abschließend sagte sie: „Natürlich könnte ich jemand engagieren, um auf sie aufzupassen. Aber ich will nicht, dass meine Tochter eine andere Person Mama nennt.“

Diese lange und verständliche Aussage kürzte „Hollywood Access“ zu der schon wieder gelöschten Headline, dass Cardi Bs Tochter „Mama“ zu ihrer Nanny sage. Der Zorn der impulsiven Rapperin und Löwenmutter ließ nicht lange auf sich warten.

Wutausbruch auf Instagram

In ihren Instagram-Storys rastete Cardi B komplett aus. Sie schrie und wütete darüber, wie die Website ihre Tochter zu Clickbaiting-Zwecken verwendet. Zudem fühlt sie sich hintergangen und komplett zu Unrecht als schlechte Mutter dargestellt.

Die Konsequenzen für das rücksichtslose Verhalten von „Hollywood Access“ müssen wir nun alle tragen. Denn es ist stark anzunehmen, dass zwischen dem Vorfall und Cardi Bs Social Media-Pause ein Zusammenhang besteht.

Ist Cardi Bs wütende Reaktion verständlich?

Natürlich, bei den Kindern hört der Spaß auf.
Nein, das gehört zum Business.
Schon, aber da können doch die Fans nichts dafür!

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren