01.05.2020 17:49 Uhr

Carina Spack: „Er hat mir auch an den Füßen geleckt …“

Fotos: SAT.1/Richard Hübner

Mit einem Paukenschlag endete in dieser Woche die erste Staffel von „Promis unter Palmen„. Für viele mit einer großen Enttäuschung: Denn für Gewinner Bastian Yotta konnten sich nur wenige der Zuschauer freuen, wie man in den sozialen Netzwerken deutlich liest.

Aber nicht nur der Gewinner des Trash-Formats sorgt rückblickend für einen unschönen Beigeschmack, sondern auch der handfeste Mobbing-Skandal im Haus, sowie die ständigen Grapschereien von Ronald Schill, der sich als absoluter Lustmolch präsentierte.

Carina Spack: "Er hat mir auch an den Füßen geleckt ..."

Sat.1

Unschöne Szenen

So wurde scheinbar keine Gelegenheit ausgelassen, um bei den Promi-Damen auf Tuchfühlung zu gehen. Dies gipfelte mit mehreren denkwürdigen Szenen, die selbst bei den Zuschauern für Unbehagen sorgten.

Allen voran die Szene, in welcher der ehemalige „Richter Gnadenlos“ „Promi Big Brother„-Gewinnerin Janine Pink eine Massage geben sollte und sie stattdessen so lange unsittlich berührte, bis ihn Pink in breitestem Sächsisch zum verstehen gab, dass er nun mit der Fummelei aufhören soll. Eine unschöne Szene, die zu denken geben sollte …

Carina Spack: Das sagt sie zu den Grapschereien von Ronald Schill

Sat.1

Eine, die ebenfalls von Schill im Haus angetatscht wurde, ist Blondine Carina Spack. Im Interview mit klatsch-tratsch.de sagte die Fünftplatzierte: „Anfangs war es ja noch lustig und da hat es niemand so richtig ernst genommen, aber dann die Sache mit Janine … Er hat mir auch an den Füßen geleckt und bei dem einen Spiel unter Wasser wollte er mich auch betatschen. Das war schon too much.“

So verhasst „PuP“-Gewinner Bastian Yotta nun auch bei den Zuschauern sein mag, er war laut Spacks Schilderungen der einzige Teilnehmer, der sich schützend vor die Frauen in der Sendung gestellt hat. „Basti hat sich sehr für uns eingesetzt und ihm gesagt, dass er es lassen soll.“

(DA)

Das könnte Euch auch interessieren