10.11.2020 14:26 Uhr

Carmen Geiss: Shitstorm für das volle Verwöhn-Programm in Dubai

Während hierzulande Lockdown-Stimmung herrscht, lässt es sich Carmen Geiss in Dubai gut gehen. Auf Instagram hat die Frau von "Rooobert" Geiss gerade ein Foto von ihrem Verwöhn-Programm gepostet und dafür eine Menge Hate kassiert.

imago images / Overstreet

Während zahlreiche ihrer deutschen Fans derzeit gezwungenermaßen im Homeoffice sitzen, hockt Carmen Geiss (55) in Dubai im Beauty-Salon. Wo auch sonst? Immerhin feilt die schwer gepflegte Millionärsgattin auch in ihrer Reality-Show „Die Geissens“ in fast jeder Folge intensiv an ihrer Optik. Zuletzt standen bei der Familienmutter wohl Mani- und Pediküre auf dem Programm.

Urlaub im Luxus-Hotel

Bereits seit einigen Wochen urlauben die Geissens trotz Corona in Dubai. Auf Instagram protzt die Familie fleißig mit dem entsprechenden Bild-Material und sendet Grüße aus dem 5-Sterne-Hotel „Atlantis The Palm“. Es könnte alles so herrlich sein, wären da nicht die bösen Kommentare der Netzgemeinde. Das Jetset-Life kommt bei den Nutzern in Zeiten von Corona und Reisebeschränkungen nämlich überhaupt nicht gut an.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Carmen Geiss ? (@carmengeiss_1965) am Nov 9, 2020 um 11:22 PST

Die Kosmetikerinnen haben ihr Bestes gegeben

Auch Carmens jüngster Besuch beim Kosmetiker stieß bei einigen Followern auf wenig Verständnis. Umringt von vier eifrigen Damen, die sich über ihre Hände und Füße hergemacht haben, saß die Kult-Blondine tiefenentspannt auf einem Massagesessel. An Hygiene scheint es in dem Salon jedenfalls nicht zu mangeln, denn alle Mitarbeiterinnen trugen brav Masken, Gummihandschuhe und auch die Haare wurden unter einer Haube versteckt.

Ambiente flop, Service top

„Das Ambiente war jetzt nicht top aber der Service ein Traum“, resümierte die 55-Jährige ihren Besuch im übrigens größten Beauty-Salon der Welt.  Doch auch die Follower der Beauty hatten Grund zum meckern. „Ich sehe euch immer nur prahlen aber habe noch nie gesehen, dass ihr was Gutes getan habt“, schimpfte beispielsweise ein Nutzer, der den Post kommentiert hat.

Galerie

Falscher Zeitpunkt

„Hoffentlich haben Sie ein gutes Trinkgeld für all die fleißigen ‚Bienen‘ dagelassen, denn die verdienen sicher nicht viel“, gab ein anderer zu bedenken. „Hmm, weiß ich jetzt nicht ob ich das in der jetzigen Situation gepostet hätte, da es vielen durch die Pandemie nicht so gut geht“, merkte zudem ein Kritiker an.

Es bleibt dabei, entweder man hasst oder man liebt die Geissens. Mit ihrer Reise nach Dubai inmitten der Pandemie haben Robert, Carmen, Davina und Shania jedenfalls nicht gerade die beste Werbung für sich selbst gemacht. (JuC)