Carole Baskin verkauft das Zoo-Grundstück von „Tiger King“ Joe Exotic

Ewige Feinde: Joe "Tiger King" Exotic und Carole Baskin. (stk/spot)
Ewige Feinde: Joe "Tiger King" Exotic und Carole Baskin. (stk/spot)

©2020 NETFLIX / ©2020 NETFLIX

29.08.2021 16:46 Uhr

Das Scharmützel zwischen Carole Baskin und Joe Exotic ist um ein Kapitel reicher. Nun hat Baskin das ehemalige Gelände des "Tiger King" verkauft - mit einer Bedingung, die deutlicher nicht sein könnte.

Joe Exotic (58), der fragwürdige Star der Netflix-Doku „Tiger King“, mag seit 2019 wegen Anstiftung zum Mord an seiner Erzfeindin Carole Baskin (60) im Gefängnis sitzen. Der Kleinkrieg zwischen den beiden scheint aber ungebrochen weiterzugehen. So wurde Baskin Mitte 2020 das Zoo-Grundstück des „Tiger King“ zugesprochen – und genau das hat sie jetzt mit einer Bedingung wieder verkauft, die als weiterer Mittelfinger an Joe Exotic verstanden werden darf.

Wie die US-Seite „TMZ“ berichtet, hat Baskin den Verkauf mit der Auflage verknüpft, dass auf dem weitläufigen Gelände für 100 Jahre kein Zoo mehr entstehen darf. Des Weiteren sei es den neuen Besitzern untersagt, das Grundstück in irgendeiner Form für etwas zu nutzen, das mit den Begriffen „Tiger King“, „Joe Exotic“ oder gar nur mit dem Begriff „Tiger“ zu tun habe. Kurzum: Jedwede Assoziation zu dem einstigen Besitzer des Grundstücks muss vermieden werden.