Donnerstag, 13. September 2018 09:50 Uhr

Caroline Beil hat zum dritten Mal geheiratet

Foto: AEDT/WENN.com

Caroline Beil (51) und Philipp M. Sattler (35) nach vier Jahren Beziehung das Ja-Wort gegeben. Die Zeremonie fand am letzten Wochenende auf dem Schloss „Duns Castle“ in Schottland. 45 Gäste reisten zur Traumhochzeit und ließen das Brautpaar hochleben, berichtet ‚Frau im Spiegel‘. Klingt wie eine Märchenhochzeit.

Caroline Beil hat zum dritten Mal geheiratet

Foto: AEDT/WENN.com

Die Moderatorin und Schauspielerin, die bereits zweimal verheiratet war, zeigte sich voller Emotionen: „Für mich wurde ein Traum wahr. Es ist der schönste Tag meines Lebens“, erzählte sie dem Blatt. „Ich fühle mich wie eine Prinzessin, und es ist wie im Märchen“, schwärmte sie. „Ich liebe Philipp über alles und habe den besten Mann der Welt gefunden. Ich bin überglücklich und dankbar. Diese Ehe soll für immer halten und meine letzte sein. Ich bin mir von ganzem Herzen sicher, dass wir immer zusammenbleiben werden.“

Philipp M. Sattler sparte aber nicht an Komplimenten: „Ich habe die tollste, schönste und loyalste Frau der Welt geheiratet. Caro ist die Liebe meines Lebens, auch wenn ich bei der Trauung, wie so oft, auf sie warten musste. An ihrer Pünktlichkeit müssen wir noch arbeiten“, fügte der Zahnarzt und Kieferchirurg aus Marl/NRW mit einem Augenzwinkern hinzu. Caroline Beil schritt am Arm ihres Schwiegervaters Dr. Wolfgang Sattler (65) zum Altar. Sie trug ein figurbetontes, maßgeschneidertes Hochzeitskleid („Beba & Bridal“): ein weißer Traum aus Chiffonseide, Spitze und Perlen.

Quelle: instagram.com

Der Bräutigam musste weinen

Nicht nur die Braut hatte Tränen der Rührung in den Augen, auch Philipp M. Sattler musste während der Zeremonie immer wieder zum Taschentuch greifen, berichtet die Zeitschrift ‚Frau im Spiegel‘: „Ich habe noch nie so viel in so kurzer Zeit geweint“, so der Bräutigam.

Carolines Sohn David (9) trug auf einem Kissen eine Schmuck-Schatulle zum Altar. Darin die Ringe: ein Diamantring für Caroline, einen Goldring für Philipp.

Vor der Hochzeit gab es noch einige Probleme. Das afrikanische Kindermädchen des gemeinsamen  Töchterchens Ava (1) durfte nicht nach Großbritannien einreisen, weil es Schwierigkeiten mit dem Visum gab. Außerdem musste Carolines Stylist aus Krankheitsgründen kurzfristig absagen und Ersatz eingeflogen werden. Die Braut cool: „Ich bin da ganz entspannt geblieben. Hysterie bringt ja nichts.“

In die Flitterwochen geht es für das frisch gebackene Brautpaar erst Anfang nächsten Jahres, da Caroline in dem Musical „Hammerfrauen“ spielt.

Quelle: instagram.com
 

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren