Donnerstag, 13. Februar 2020 19:26 Uhr

Carsten Maschmeyer hat sich Hautkrebs-Operation unterzogen

Starpress/Kay Kirchwitz

Unternehmer und Investor im TV-Quotenhit „Die Höhle der Löwen“-Investor Carsten Maschmeyer ist an weißem Hautkrebs erkrankt. Eine Operation ist erfolgreich verlaufen.

An seiner Nase sei vor wenigen Tagen ein Basalzellkarzinom entfernt worden. Das betrachtete die ‚Bild‘-Zeitung und betraft sich auf eine Bestätigung seines Büros. Die Operation sei „sehr gut verlaufen“. Der 60-Jährige sei inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen worden, heißt es weiter. Er befinde sich dem Bericht zufolge auf dem Wege der Besserung.

Weiter positive Haltung

Mit seiner Frau, Schauspielerin Veronica Ferres (54) und den drei Kindern werde er die kommenden Wochen der Heilung durchstehen. Das Blatt zitiert den Investor: „Ich behalte meine positive Geisteshaltung und bin dankbar, dass meine Familie seit der Diagnose so intensiv für mich da ist.“ Viele Menschen treffe eine Krebserkrankung deutlich härter, so Maschmeyer weiter. „Auch sie müssen ihr Schicksal meistern und viele von ihnen müssen viel schwerere Wege gehen. Vor ihnen habe ich höchsten Respekt.“

An einem Basalzellkarzinom erkranken jährlich fast 159.000 Menschen in Deutschland. „Sie beginnt meist als kleiner hautfarbener, örtlich begrenzter Knoten“, heißt es in einer Information der Deutschen Krebshilfe. „Beim Basalzellkarzinom gibt es keine Vorstufe (Präkanzerose). Schon die erste kleine Veränderung ist eine Krebsgeschwulst, die entfernt werden sollte.“ Das Karzinom bilde jedoch keine Metastasen.

Das könnte Euch auch interessieren