Dienstag, 24. September 2019 14:53 Uhr

Cathy Hummels: „Ich hatte meinen Lebenswillen verloren“

imago images / Future Image

Anlässlich des derzeit stattfindenden „Oktoberfestes“ veranstaltete Cathy Hummels (30) die Privat-Party „Cathy Hummels Wiesen“. Doch während der fröhlichen Party machte die Moderatorin ein trauriges Geständnis. Die Spielerfrau offenbarte nämlich, dass sie an Depressionen litt.

Während des Oktoberfestes hat Cathy Hummels mal wieder Promis aus dem C- bis Z-Bereich zur „Cathy Hummels Wiesen“geladen. Mit dabei waren unter anderem der sympathische Influencer Riccardo Simonetti (26). Am Rande der fröhlichen Sause machte die 30-Jährige auch ein trauriges Geständnis.

Cathy Hummels: "Ich hatte meinen Lebenswillen verloren"

V.l.n.r. Riccardo Simonetti, Cathy Hummels, Franziska Knuppe. Foto: images / APress

Gegenüber RTL offenbarte die Schönheit nämlich, dass sie ab dem 16.Lebensjahr an Depressionen litt. „Ich war unglaublich traurig. Und ich habe meinen Lebenswillen sozusagen verloren. Und ich war nicht mehr so lebensfroh“, so Cathy.

„Man braucht ein Ventil“

„Das erste mal hatte ich es mit 16. Damals wusste ich nicht was es ist und habe einfach nur geweint“, berichtete die Spielerfrau weiter. „Ich hab mich nie entspannt. Irgendwann sagt der Körper und der Geist dann: Ich kann nicht mehr“. Doch zum Glück hatte die Influencerin mit ihrem Bruder einen starken Rückhalt. Zudem ist Cathy’s Bruder ja auch Psychologe.

Aufklärende Gespräche gab es also wohl gratis. Geholfen haben diese aber glücklicherweise. „Seit Jahren bin ich jetzt hier oben gesund. Man muss ein Ventil finden“, so Cathy Hummels. Das wohl größte Ventil scheint sie nun in ihrem Mann Mats Hummels (30) in ihrem Sohn Ludwig gefunden zu haben.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren