Montag, 15. Februar 2010 10:37 Uhr

Celine Dion will zeigen, wie normal sie ist

Mit mehr als 200 Millionen verkauften Alben zählt Celine Dion zu den ganz Großen im Showgeschäft. Der kanadische Superstar hat einem Kamerateam erlaubt, sie bei ihrer letzten ‚Taking Chances World Tour‘ zu begleiten. Das Ergebnis ist der neue Tourfilm ‚Through the Eyes of the World‘. Dabei zeigt sich Dion von einer noch bisher unbekannten Seite: Als Familienmensch. Damit, so glaubt die 42-Jährige, werden ihre Fans einen neuen Zugang zu ihr finden und es eine größere Bindung geben. „Ich will zugänglich sein. Ich will nicht dieses Showbiz-Ding durchziehen und anders sein. Was wir machen ist übertrieben, es ist außergewöhnlich … Ich nenne es ein nicht normales Leben, aber wir sind normale Leute. Die Menschen sollen sehen, dass wir so normal wie möglich leben… das macht das Singen noch wahrhafter und es gibt mir eine zusätzliche Bindung zu den Fans“, sagte sie der Agentur AP.

In einer Mischung aus Biographie und Dokumentation sieht man Dion vor 250.000 Fans in Qeubec singen, im nächsten Moment beim leisen Duett mit einem Mädchen in einem südafrikanjschen Township. Gezeigt wird sie im Privatjet und bei einer Urlaubssafari in Afrika. Und dazwischen immer wieder: ihr achtjähriger Sohn Rene-Charles.

Der Film soll am 17. Februar für kurze Zeit in die US-Kinos kommen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren