Bayern, Dortmund, Leipzig und UnionChampions-League-Auftakt: Wer zeigt die Partien der deutschen Teams?

Wird Neuzugang Harry Kane im Spiel gegen Manchester United sein erstes Champions-League-Tor für die Bayern bejubeln können? (stk/spot)
Wird Neuzugang Harry Kane im Spiel gegen Manchester United sein erstes Champions-League-Tor für die Bayern bejubeln können? (stk/spot)

imago/imagebroker

SpotOn NewsSpotOn News | 19.09.2023, 11:51 Uhr

Die neue Champions-League-Saison steht in den Startlöchern. Wer überträgt die Auftakt-Spiele der vier deutschen Teilnehmer Bayern, Dortmund, Leipzig und Union Berlin?

Vier deutsche Mannschaften starten diese Woche in die neue Champions-League-Saison. Königsklassen-Dauergast FC Bayern München sowie Borussia Dortmund, RB Leipzig und Sensationsteilnehmer 1. FC Union Berlin vertreten in diesem Jahr die Bundesliga. Während die Sympathien in den meisten Spielen klar verteilt sein dürften, fragen sich manche Fans mitunter noch, wie die Aufteilung der Senderechte bei den jeweiligen Partien eigentlich aussieht. Wer überträgt welches Spiel?

Video News

Wer alle Spiele sehen will, kommt nicht um eine Dazn- sowie Prime-Video-Mitgliedschaft herum. Den Auftakt der deutschen Teams macht RB Leipzig am Dienstag (19. September): In Gruppe G trifft das Team von Coach Marco Rose (47) auswärts auf Young Boys Bern. Ab 18:15 Uhr startet bei Dazn die Vorberichterstattung, Anpfiff ist um 18:45 Uhr. Marco Hagemann (46) kommentiert das Spiel, als Experte wird ihm Seb Kneißl an die Seite gestellt.

Ebenfalls am Dienstag, allerdings via Streamingdienst Prime Video zu sehen, beginnt für die holprig in die Bundesliga gestarteten Dortmunder die Königsklasse. In Frankreich wird um 21:00 Uhr das Spiel gegen die Startruppe von Paris St. Germain angepfiffen, hier beginnt die Vorberichterstattung bereits um 20:00 Uhr. Kommentiert wird das schwere Auswärtsspiel des BVB von Jonas Friedrich (43) und Ex-Nationalspieler Benedikt Höwedes (35).

Am Mittwoch starten CL-Routinier und -Neuling

Nicht nur Anhänger von Union Berlin dürften das erste Mittwoch-Spiel (20. September) mit deutscher Beteiligung mit Spannung erwarten: Der Champions-League-Neuling darf seine Premieren-Partie ausgerechnet bei Rekordtitelträger Real Madrid im altehrwürdigen Estadio Santiago Bernabeu bestreiten. Dazn überträgt das Duell, der Vorbericht startet um 18:15 Uhr und der Anstoß wieder eine halbe Stunde später. Als Kommentatoren-Duo sind Uli Hebel (35) und der ehemalige Nationalspieler Sami Khedira (36) mit am Start.

Nicht umschalten müssen am Mittwoch die Fans des FC Bayern München. Auch das Spiel des Rekordmeisters wird bei Dazn übertragen (Vorbericht ab 20:00 Uhr, Anpfiff um 21:00 Uhr), Das Kommentator/Experten-Duo ist Jan Platte und Ex-Nationalspieler Michael Ballack (46). Die Münchner um Rekordeinkauf Harry Kane (30) bekommen es "dahoam" mit Manchester United zu tun. Es handelt sich dabei um die Neuauflage des dramatischen Champions-League-Finales der Saison 1998/1999, als die Engländer durch zwei Tore in der Nachspielzeit mit 2:1 gewannen und so den Bayern den Henkelpott vor der Nase wegschnappten.

Der FC Bayern München trifft in der Gruppe A in der Hinrunde noch auf den FC Kopenhagen (3. Oktober) und Galatasaray Istanbul (24. Oktober). Für RB Leipzig geht es zudem gegen den amtierenden CL-Sieger Manchester City (4. Oktober) und Roter Stern Belgrad (25. Oktober). Der 1. FC Union Berlin muss noch gegen Sporting Braga (3. Oktober) und den SSC Neapel (24. Oktober) ran. Und in der "Todesgruppe F" stehen nach dem Spiel gegen Paris St. Germain für den BVB die Duelle mit dem AC Mailand (4. Oktober) und Newcastle United (25. Oktober) an.