Vor Start der SchuleCharlène verrät: Tochter Gabriella verpasst Bruder neuen Haarschnitt

Fürst Albert II., Fürstin Charlène, die Zwillinge Jacques und Gabriella und ganz links Kronprinz Haakon bei einer Ausstellungseröffnung in Oslo. (hub/spot)
Fürst Albert II., Fürstin Charlène, die Zwillinge Jacques und Gabriella und ganz links Kronprinz Haakon bei einer Ausstellungseröffnung in Oslo. (hub/spot)

imago/NTB ROY

SpotOn NewsSpotOn News | 03.09.2022, 12:30 Uhr

Auch Charlène von Monaco kennt die normalen "Freuden" einer Mutter: Die Fürstin verriet nun, dass Tochter Gabriella ihrem Bruder einen neuen Haarschnitt verpasst hat.

Charlène von Monaco (44) hat verraten, dass ihre Tochter Gabriella (7) sich selbst und ihrem Zwillingsbruder Jacques einen neuen Haarschnitt verpasst hat. Und das offenbar wenige Tage vor ihrer Rückkehr in die Schule. Auf Instagram zeigte die 44-Jährige zwei Bilder der Kinder. Gabriella scheint ihren Pony abgeschnitten zu haben, während Jacques offenbar einen Teil seiner Haarpracht an der Seite eingebüßt hat. In dem Post schreibt Charlène: "Gabriella hat sich und ihrem Bruder die Haare geschnitten!!! Ich freue mich auf die Schule am Montag…"

View this post on Instagram A post shared by HSH Princess Charlene (@hshprincesscharlene)

Die Zwillinge kamen im Dezember 2014 zur Welt. Zusammen mit ihren Eltern, Fürstin Charlène und Fürst Albert II. (64), absolvierten die beiden Nachwuchs-Royals vor wenigen Wochen ihren ersten offiziellen Besuch in Norwegen. In Oslo trafen sie Ende Juni Kronprinz Haakon (49) und seine Familie.

Charlène kämpfte mit gesundheitlichen Problemen

Der Ausflug war für Albert II., Charlène und die Kinder eine erste Rückkehr in das royale Leben als öffentliche Familie. Charlène war nach einem längeren Klinikaufenthalt in der Schweiz erst im März nach Monaco zurückgekehrt. Zuvor saß sie viele Monate in Südafrika mit einer Hals-Nasen-Ohren-Erkrankung fest. Die Ereignisse der letzten Zeit seien "eine Prüfung" für seine Frau gewesen, "die sehr gelitten und schwere Zeiten weit weg von ihrer Familie durchlebt hat", hatte der Fürst in einem Interview mit "Le Journal de Dimanche" anschließend erklärt.