Charles und Diana: Ein Stück ihrer Hochzeitstorte wird versteigert

Am 29. Juli 1981 gaben sich Prinzessin Diana und Prinz Charles das Jawort. (nra/spot)
Am 29. Juli 1981 gaben sich Prinzessin Diana und Prinz Charles das Jawort. (nra/spot)

IMAGO / United Archives International

28.07.2021 12:46 Uhr

Bis heute ist die Jahrhunderthochzeit von Charles und Diana unvergessen. Ein Stück ihrer Hochzeitstorte können Royal-Fans jetzt ersteigern.

Am 29. Juli jährt sich die Jahrhunderthochzeit von Prinz Charles (72) und Prinzessin Diana (1961-1997) zum 40. Mal. Royal-Fans können nun ein ganz besonderes Andenken an diesen großen Tag ersteigern: ein Stück der königlichen Hochzeitstorte. Wie die britische „Daily Mail“ berichtet, soll das Tortenstück im August bei einer Auktion versteigert werden. Auf Fotos, die dem Blatt vorliegen, ist der Kuchen samt königlichem Wappen und goldenen und blauen Verzierungen zu sehen.

Das mittlerweile 40 Jahre alte Dessert befand sich laut dem Bericht bis 2008 in Familienbesitz. Mora Smith, eine Angestellte von Queen Elizabeths (95) Mutter, Queen Mom (1900-2002), soll es direkt nach der Hochzeit 1981 geschenkt bekommen haben. Bei der Auktion soll es nun umgerechnet über 580 Euro einbringen.

In der Vergangenheit wurden bereits mehrere Tortenstücke aus dem Hochzeitskuchen von Diana und Charles versteigert und für teilweise vierstellige Summen verkauft. Charles und Diana gaben sich am 29. Juli 1981 in der St.-Pauls-Kathedrale das Jawort. 1996 ließ sich das Paar scheiden. Im Jahr darauf starb Diana bei einem Autounfall in Paris.