Freitag, 8. Juli 2011 19:48 Uhr

Charlie Sheen und Ashton Kutcher ziehen in den Quotenkrieg

Los Angeles. Skandalnudel Charlie Sheen (45) ärgert Ashton Kutcher (37), der ihn in der Rolle von ‚Two and a Half Men‘ ablösen wird. Fast exakt zur gleichen Zeit, wenn die erste Folge mit der Neubesetzung Kutcher auf dem Sender CBS laufen soll, strahlt Comedy Central am 19. September die Show „Roast of Charlie Sheen“ aus.

In dieser jährlich stattfindenden einstündigen Show wird jeweils ein Prominenter von seinen Kollegen, freunden und auch Feinden „gegrillt“, in die Mangel genommen und durch den Kakao gezogen. Zuletzt mußte 2010 David Hasselhoff dran glauben.

Sheen, dessen Show eine Stunde später als die erste Folge mit Ashton Kutcher beginnt, sagte dazu: „Man könnte sagen, ich sammle schon eine ganze Weile Brennholz für diesen Roast. Es wird Zeit, es anzuzünden. Es wird großartig“.

Ein Insider sagte: „Die neue Show von Charlie liefert sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem ersten Auftritt von Ashton in ‚Two And A Half Men‘. Wenn ihr jetzt denkt, das sei Zufall, dann seid ihr verrückt. Charlie wird zuletzt lachen. Ihm ist es egal, was die Leute über seine neue Show sagen, Hauptsache das Ding klaut Cbs die Quoten. Charlie hat ein dickes Fell und kann über sich selbst lachen, aber wenn man ihn verletzt, vergisst er das nicht.“

Unterdessen heißt es, dass für Sheen eine neue Sitcom entwickelt werden soll. Grundlage für die Entwicklung des Stoffes soll angeblich der Film ‚Die Wutprobe‘ von 2003 sein. Darin spielte Hollywood-Ikone Jack Nicholson einen gereizten Therapeuten, der seine Patienten einem Anti-Aggressionstrainig unterzieht.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren