Freitag, 20. Mai 2011 14:40 Uhr

Charlize Theron kann ihre eigenen Filme nicht sehen

München. Hollywoodstar Charlize Theron (36) will sich partout ihre eigenen Filme nicht ansehen. Sie hasst es, sich auf der Leinwand zu sehen. „Bei dem Film ‚Monster‘ ging es besser, weil ich da nicht aussah wie Charlize Theron“, gestand die Schauspielerin in einem damals zum Kinostart geführten Interview mit Tele 5.

Darin spielte sie eine verwahrloste Serienkillerin mit unförmiger Figur, schiefen Zähnen und schlechter Haut. Aber in diesem Look gefiel sich Charlize selbst offenbar besser als sonst.

Theron, die in dem Film auch als Produzentin tätig war, erinnert sich: „Im Rohschnitt musste ich viele meiner Szenen wieder und wieder ansehen. Ich würde mir die Pulsadern aufschneiden, wenn ich meine anderen Filme auch so oft anschauen müsste.“

Theron bekam 2004 für den Film den Oscar als beste Hauptdarstellerin. ‚Monster‘ läuft am 24. Mai, 22.10 Uhr auf TELE 5.
(Tele 5)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren