Femme Fatale oder PauerfrauCharlize Theron liebt es DIESE Rollen zu übernehmen!

Charlize Theron at The Hollywood Reporter Women in Entertainment gala - Getty - December 2022 BangShowbiz
Charlize Theron at The Hollywood Reporter Women in Entertainment gala - Getty - December 2022 BangShowbiz

Charlize Theron at The Hollywood Reporter Women in Entertainment gala - Getty - December 2022

Bang ShowbizBang Showbiz | 28.12.2022, 18:00 Uhr

Die Schauspielerin verriet, dass es ihr besonders viel Spaß macht, beruflich in die Rolle des Bösewichts zu schlüpfen.

Ob in „Mad Max“, „Bombshell“ oder „Atomic Blonde“: Charlize Theron weiß, wie sie die breite Zuschauermasse begeistert.

Als Femme Fatale oder gefährliche Power-Frau kämpft sie gegen das Böse und lässt sich von nichts und niemandem einschüchtern.

„Ich liebe es einfach, die Freiheit zu haben“

Auch privat hat die 47-jährige Single-Frau ähnliche Charakterzüge – immerhin zieht sie neben ihrer erfolgreichen Karriere ganz alleine ihre zwei Adoptivtöchter groß, die seit 2012 und 2015 zu ihrer Familie gehören. Es wirkt, als könnte die Schauspielerin jede Hürde meistern.

Im Interview mit Sky verriet die Hollywood-Ikone, die im Weihnachts-Film „Reindeer Games“ (auf Sky Cinema Christmas und WOW auf Abruf) brilliert, warum es ihr besonders viel Spaß macht, beruflich in die Rolle des Bösewichts zu schlüpfen: „Ich liebe es einfach, die Freiheit zu haben, Worte in den Mund zu nehmen und Dinge zu tun, die ich normalerweise nie machen würde. Vielleicht ist es gerade das, was mich hin und wieder dazu verführt, einen Schurken zu spielen.“

Charlize bleibt trotzdem bodenständig

Die erfolgreiche Schauspielerin stellte gleichzeitig im Interview klar, dass sie trotz ihres steilen Erfolges nie die Bodenhaftung verloren habe. Im Gegenteil! „Wenn ich nach Hause komme, ziehe ich meine Jogging-Hose an und füttere meine Hunde“, so die 47-Jährige mit einem breiten Lächeln. Herrlich demütig fügte die Prominente hinzu: „Ich bin also so stinknormal wie jeder andere Mensch auch. Ich mache das, was wir wohl alle in unseren vier Wänden tun.“ Und genau das macht die Leinwand-Schönheit so sympathisch!