Donnerstag, 26. Mai 2011 19:10 Uhr

Cheryl Cole selber schuld am Rauswurf bei „X Factor“?

London. Heute wurde bekannt, dass Cheryl Cole als Jurymitglied in der amerikanischen Version von X-Factor durch Nicole Scherzinger ersetzte werden soll, nun gibt es bereits Gerüchte über die Gründe des vorzeitigen Endes ihrer noch nicht mal begonnenen Jurykarriere in Amerika.

Cheryl wollte diesen Job eigentlich nutzen, um noch bekannter in den USA zu werden, hatte sie sich doch Jennifer Lopez als Vorbild genommen. Doch nun platzte der Traum, weil angeblich die Chemie zwischen ihr und den anderen Jurymitgliedern der Castingshow nicht stimmte.
Speziell mit Paula Abdul soll sich die 27-Jährige nicht verstanden haben.

Ein anderes Gerücht besagt, dass sie ihre Heimat zu sehr vermisst habe und nun zum englischen X-Factor zurückkehren werde. Eine Quelle erzählt der ‚Sun’:
„Es hat nicht geklappt, sie hat Heimweh und möchte zurück nach Großbritannien.“

Doch laut der Website ‚Deadline.com’ soll es Cheryl’s schuld sein, warum sie aus der Show geworfen wurde. Ein Insider sagt: „Sie mag Großbritannien Sweetheart sein, aber niemand kennt sie hier! Noch ist zwar nichts endgültig, aber alle wissen das es nicht funktioniert.“

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren