Sonntag, 7. März 2010 15:20 Uhr

Cheryl Cole: Verlage bieten Millionen dafür, dass sie auspackt

Um die offenbar gescheiterte Ehe von Popsängerin Cheryl Cole mit dem Chelsea-Star Ashley Cole ist ein heftiger Bieterkrieg um die Vermarktung des Ehedramas entbrannt. Verlage wollen der 26-jährigen bis zu sechs Millionen Euro für ihre Autobiographie geboten haben – darunter führende Verlagshäuser wie Random House, HarperCollins und Penguin

Noch hat Cole aber nicht mal ihre Scheidungsanwälte konsultiert. Angeblich will sie das aber nächste Woche tun, wenn ihr Noch-Ehemann aus Frankreich zurückkehrt, berichtet die ‚Daily Mail‘. Dort laborierte der an einem gebrochenen Knöchel.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren