Dienstag, 23. März 2010 21:54 Uhr

Cheryl Cole will ihre Hunde mit auf Tour nehmen

Pop-Sternchen Cheryl Cole (26) wird im Verlauf dieses Jahres ihre ersten Solo-Shows geben, bei denen sie als Vorgruppe der ‚Black Eyed Peas‘ auftreten wird. Die hübsche Brünette kann es kaum erwarten auf die Bühne zu kommen. Jedoch gibt sie zu, dass sie nervös ist, da sie zum ersten Mal ohne ihre ‚Girls Aloud‘-Kolleginnen Nicola Roberts (24), Sarah Harding (28), Kimberly Walsh (28) und Nadine Coyle (24) von zuhause fort sein wird. Das ‚L’Oreal‘-Model ist überzeugt, dass sie sich einsam fühlen wird, während sie von einer Konzertbühne zur nächsten reist und würde nichts lieber tun, als ihre beiden Chihuahuas Coco und Buster mitzunehmen.

 
„Ich werde in meinem eigenen Bus sein, aber gemeinsam mit den ‚Black Eyed Peas‘ reisen. Ich glaube, ich wäre lieber in meinem Auto. Der Bus fühlt sich so einsam an, denn normalerweise habe ich zehn Tänzer und meine Mädels dabei. Dieses Mal aber werde ich alleine im Bus durch die Gegend tuckern“, so das Jury-Mitglied der britischen Castingshow ‚X-Factor‘. „Ich überlege, meine Hunde mitzunehmen, aber die verlangen ganz schön viel Aufmerksamkeit. Sarah hatte ihren Hund beim letzten Mal dabei und der hat überall hingeschissen. Davon war niemand begeistert, also sollte ich es wohl besser lassen.“

Die Noch-Ehefrau des britischen Fußball-Stars Ashley Cole (29) ist gut befreundet mit ‚Black Eyed Peas‘-Rapper Will.i.am (35). Die beiden trafen sich erstmals, als die hübsche Chartstürmerin an Will.i.ams Hit ‚Heartbreaker‘ mitwirkte. Zudem taten sich die Musiker für ein paar der Songs auf Coles Solo-Debütalbum zusammen, das den Titel ‚3 Words‘ trägt.

Der ‚Black Eyed Peas‘-Star lobt die junge Britin in höchsten Tönen, er arbeite super gerne mit ihr zusammen. Die ‚Fight for this love‘-Interpretin schwärmt nicht minder über den Hip-Hop-Produzenten und meint sogar, sie würde sich nichts mehr wünschen, als nur noch Lieder mit dem Amerikaner aufzunehmen.

„Wenn ich könnte, würde ich für den Rest meiner Karriere mit Will arbeiten. Er ist inspirierend, fantastisch, futuristisch kreativ – alles, was man sich von einem Produzenten nur wünschen kann. Auch als Mann und Freund“, gab sich Cole ganz hingerissen in einem Interview auf dem BBC-Sender ‚Radio 1‘.

Trotz ihres Solo-Debüts findet das Teenie-Vorbild Zeit für ihre Band-Kolleginnen und gestand, erst vergangene Nacht mit ihnen gefeiert zu haben. Der Männerschwarm gab kürzlich bekannt, dass sie sich von ihrem Fußballer-Gatten trennen werde, nachdem dem englischen Nationalspieler vorgeworfen wird, hinter dem Rücken der Sängerin mit einer ganzen Reihe Frauen geschlafen zu haben. Die Gehörnte, die mit Mädchennamen Tweedy heißt, sucht nun Unterstützung bei ihrer Band.

‚Girls Aloud‘ verbringen ihre Zeit damit, über Alltägliches zu plaudern und Cole erzählte, dass die Mädels derzeit total auf das neue Video von Lady Gaga und Beyoncé Knowles ‚Telephone‘ stehen. Der Clip ist über neun Minuten lang und Experten orakeln, es werde ebenso in die Musikgeschichte eingehen wie ‚Thriller‘ von Michael Jackson.

„Ich fühle mich eigentlich ganz okay. Es schien gestern Nacht eine richtig gute Idee zu sein, mit ein paar der Mädels feierin zu gehen. Allerdings fühle ich mich nun etwas lädiert. Vielleicht hätte ich nicht soviel trinken sollen. Wir hängen ein bisschen zu viel miteinander rum, wenn ich so an letzte Nacht denke. Gestern klang es nach Spaß. Aber als ich heute Morgen aufwachte, habe ich mich bei Nicola bedankt. Sie sah so aus, wie ich mich heute Morgen fühlte“, scherzte der Neu-Single. „Wir haben alle das neue Video von Lady Gaga und Beyoncé gesehen und ich habe mit Nicola einen Pakt geschlossen, dass sie Gaga sein kann und ich bin Beyoncé. Ich hatte Gänsehaut, als ich es das erste Mal sah.“ (CoverMedia)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren