Montag, 23. Juli 2018 13:12 Uhr

Cheryl Tweedy hält Trennungs-Statement für „oberpeinlich“

Cheryl Tweedy gibt zu, dass das Trennungsstatement von Liam Payne und ihr „oberpeinlich“ war. Die britische Sängerin trennte sich diesen Monat nach zwei Jahren von dem One Direction-Star, mit dem sie den 15 Monate alten Sohn Bear hat.

Cheryl Tweedy hält Trennungs-Statement für "oberpeinlich"

Foto: WENN.com

In ihrem gemeinsamen Statement hieß es: „Wir sind traurig zu verkünden, dass wir getrennte Wege gehen werden. Es ist eine harte Entscheidung für uns gewesen. Wir lieben uns immer noch sehr als Familie. Bear ist unsere Welt und wir bitten euch darum, seine Privatsphäre zu respektieren, während wir unseren Weg durch diese Sache finden.“

Der britische Moderator Piers Morgan sprach in seiner Kolumne für das ‚Event‘-Magazin nun das aus, was wohl viele dachten und kritisierte das Paar dafür, die harmonische Trennung allen nur vorzuspielen. „Es ist immer seltsam, wenn sich Promipaare trennen und sagen, dass sie so viel Liebe füreinander empfinden. Wenn sie einander so sehr lieben, wieso trennen sie sich dann? Sie sollten ehrlicher sein und einfach sagen ‚Wir hassen einander'“, schrieb er. Womit er absolut recht hat.

Quelle: instagram.com

„Ich mache nur Witze“

Doch dann sei etwas passiert, mit dem er nicht gerechnet habe: „Cheryl schrieb mir eine Textnachricht und meinte ‚Es tut mir so leid, dass dir mein Statement nicht gefallen hat, Piers – vielleicht hätte ich dir die intimen Details in chronologischer Reihenfolge schicken sollen.‘ Wir haben uns immer gut verstanden, also fühlte ich diesen plötzlichen Stachel der Schuld, dass ich ein bisschen zu hart mit ihr war.“ Folglich habe er sich bei der Musikerin entschuldigt. „Zum Glück beruhigte mich Cheryl schnell: ‚Ich mache nur Witze. Ich hasse diese Art von Statements auch, sie sind so oberpeinlich. Aber wir hassen einander nicht. Es hat einfach nicht funktioniert.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren