Mittwoch, 29. August 2018 14:56 Uhr

Chethrin Schulze macht „Schluss“ mit Daniel Völz

Frau Schulze. Foto: SAT.1

Die Nerven liegen blank: Zwei Tage vor dem großen Finale von „Promi Big Brother“ herrscht auf der „Baustelle“ Zank, Zoff und Zickerei. Immer im Mittelpunkt: TV-Sternchen Chethrin. Schon am Morgen giften sie und Johannes Haller sich wegen der Essenslieferung an, nach dem Einzug der „Villa“-Bewohner und Cora Schumacher Auszug lästert sie mit BFF Katja Krasevice ausgiebig über die PS-Lady.

Chethrin Schulze macht "Schluss" mit Daniel Völz

Frau Schulze. Foto: SAT.1

Und auch an RTL-Bachelor Daniel Völz lässt sie kein gutes Haar. Silvia ist ebenfalls not amused: „Das Verhalten von Chethrin und Katja finde ich ekelhaft! Das widert mich nur an!“ Das und mehr heute, 22:15 Uhr, live in SAT.1. Wir verraten hier erste Details!

Katja und Chethrin lästern: Ob Cora, die Ex von Ralf Schumacher vielleicht auf Daniel steht? Egal, Chethrin hat sowieso keinen Bock mehr auf den Bachelor: „Das ist ja deren Sache, da mische ich mich nicht ein, ich habe ja keine Besitzansprüche an Daniel. Wenn das Daniels Geschmack ist… Ich finde Daniel von der Hülle her attraktiv, aber beziehungstechnisch: Ich weiß nicht. Flirten ist okay, aber was Festes eher nicht so.“

Chethrin Schulze macht "Schluss" mit Daniel Völz

Herr Völz. Foto: SAT.1

Lästerschwester Chetrin

Dann kommt das Mädel richtig in Fahrt: „Er macht so Sachen, die gehen gar nicht bei einem Mann, das sind Kleinigkeiten auf die ich achte, zum Beispiel machen wir uns Tee und dann bringt er lieber dem Johannes einen und fragt mich nicht ob ich einen möchte. Die Tür aufhalten ist auch nicht drin. Oder ‚Guten Morgen‘ sagen oder ‚Gute Nacht‘. Das hat ja nichts mit Flirten zu tun. Wirklich ganz banale Dinge, die selbstverständlich sind, die ich aber nicht an ihm entdeckt habe. Seitdem betrachte ich die Situation ein bisschen anders und ich glaube, das merkt er auch.“ Chethrins Fazit: „Schade eigentlich.“

Chethrin Schulze macht "Schluss" mit Daniel Völz

Frau Krasavice und Frau Schulze. Foto: SAT.1

Chethrin beginnt Kürbissuppen-Streit

Der Tag beginnt aber anders: Die Sonne geht auf, eine Kiste mit gesundem Obst und Gemüse wird auf die „Baustelle“ geliefert, Johannes plant das Menü – und was tut Chethrin? Sie motzt. „Wir könnten eine geile Suppe machen“, freut sich Johannes. Doch das TV-Sternchen mag keinen Kürbis. Johannes ist genervt und wird laut: „Könnt ihr einmal was essen, was es gibt? Der Kürbis schmeckt super!“ Chethrin schießt zurück: „Das ist doch Geschmackssache, da muss man doch gar nicht diskutieren, wenn ich sage ich esse nicht mit, dann esse ich nicht mit.“ Johannes lässt nicht locker: „Aber man kann doch auch mal was versuchen.“

Da kommt der Suppenkasper in Chethrin durch: „Nein, wenn ich das nicht esse, dann esse ich es nicht. Ich muss mir ja nichts reinzwängen“, faucht sie das Male-Model an. Johannes will beschwichtigen: „Komm mal runter!“ Doch heute ist mit der Blondine nicht gut Kirschen essen: „Nee, nix kommt mal runter. Ich hasse so was! Ich bin eine erwachsene Frau und kann selbst entscheiden wann ich esse!“ Im Sprechzimmer bilanziert Johannes: „Die Chethrin ist heute leicht reizbar. Wenn Mädchen bockig sind, soll man sie bockig sein lassen. Bei uns wurde gegessen was auf den Tisch war, man ist nicht als Prinzessin auf der Erbse aufgewachsen.“ Gott, Probleme über Probleme!

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren