04.09.2020 20:25 Uhr

Cheyenne Ochsenknecht: In zwei Wochen wird ausgewandert!

Für Ochsenknecht-Küken Cheyenne geht es ins Ausland! In ihrer Instagram-Story plaudert sie aus dem Nähkästchen.

imago images / Photopress Müller

Als Fünfjährige haben wir sie in „Die wilden Kerle 2“ kennengelernt, heute ist Cheyenne Savannah Ochsenknecht als 20-Jährige ein erfolgreiches Model. Sie ist bereits auf der Berlin Fashion Week gelaufen und hat das Cover der Grazia geziert. Jetzt wird das Küken des Ochsenknecht-Clans flügge und verlässt das Nest. Und zwar in Richtung Ausland!

Unerwartete Ankündigung von Cheyenne

Auf ihrer Instagram-Plattform beantwortet Cheyenne regelmäßig die Fragen ihrer 257.000 Follower. Und bei der letzten dieser Fragestunden sin deinige krass Details ans Tageslicht gekommen. Cheyenne zieht um. Aber nicht in eine anderes Straße oder Stadt, sondern ins Ausland. Ungeschminkt und grinsend erzählt Cheyenne ihren Fans, dass es bereits in zwei Wochen so weit ist und sie umziehen wird! „Ja, tatsächlich wandern wir wirklich aus. Wir gehen ins Ausland, wir bleiben nicht in Deutschland.“

Cheyenne Ochsenknecht: In zwei Wochen wird ausgewandert!

Instagram/ Cheyenne Savannah Ochsenknecht

Freund und Hunde mit im Gepäck

Natürlich wird Cheyenne sich nicht alleine in die große weite Welt davon machen, wie sie weiter erzählt. Mit auf Reise kommen nicht nur der Freund und die Hunde, sondern alle Möbel aus dem Hause des Models. Es ist bereits alles gekündigt und vorbereitet und Cheyenne kann es laut eigenen angaben selbst kaum fassen. Der Rest der Familie bleibt in Deutschland. Eigentlich war der Umzug ins Ausland erst in ein paar Jahren geplant. Doch so lange wollten Cheyenne und Freund dann doch nicht mehr warten.

Quelle: instagram.com

View this post on Instagram

?

A post shared by cheyenne ochsenknecht ? (@cheyennesavannah) on

Die große Frage: Wohin wandert Cheyenne aus?

Was nun die neue Heimat werden soll ist bisher noch streng geheim. Das betont Cheyenne in allen drei Videos zu dem Thema. Einen Tip gibt sie allerdings jetzt schon: Mallorca wird es nicht sein, so viel steht schon mal fest. Die beliebte Balearen-Insel ist seit Ewigkeiten Zweitwohnsitz der Familie Ochsenknecht. Die Kinder sind quasi auf der Sonnen-Insel groß geworden. Papa Uwe Ochsenknecht (64) hat seit drei Jahren ein Haus im kleinen Ort Santanyí, wo er auch die Musikkneipe „Sa Cova “ betreibt. Von seinen Kindern kommt ihn dort am häufigsten Cheyenne Savannah besuchen. Aber eben nicht mit Sack und Pack und auf Dauer.

View this post on Instagram

million more sunsets with you ?

A post shared by cheyenne ochsenknecht ? (@cheyennesavannah) on

Galerie

In zwei Wochen wissen wir mehr

Und wohin geht es denn nun? Das wird ganz bald verraten, kündigt Cheyenne in ihrer Story an:  „In zwei Wochen werde ich Euch auf jeden Fall mehr erzählen. Ich freue mich schon richtig.“ Das Model  ist aber jetzt schon super aufgeregt: „Das wird was, Freunde der Sonne. Aiaiaiaiai.“ Auch wenn Cheyenne den Sprung in die große weite Welt wagt, bleibt die Familie ihr wichtigster Dreh- und Angelpunkt. Gerade erst verriet die 20-Jährige in einem Interview, dass sie sich sehr über ein Liebes-Comeback ihrer Eltern Natascha und Uwe Ochsenknecht freuen würden: „Ich würde mich freuen, wenn Mama und Papa wieder zusammenkommen. Aber ich weiß natürlich, dass das vermutlich nicht passieren wird.“

Das könnte Euch auch interessieren