Freitag, 8. November 2019 08:15 Uhr

Cheyenne Ochsenknecht warnt ihre Geschlechts-Genossinnen vor Pille

imago images / Future Image

Cheyenne Ochsenknecht warnt junge Frauen vor einer uninformierten Einnahme der Antibabypille. Die Tochter von Uwe und Natascha Ochsenknecht nahm wie viele Mädchen in ihrem Alter zeitweise die Pille. Doch wie immer mehr Frauen steht Cheyenne der Verhütungsmethode kritisch gegenüber.

Nicht wenige Nutzerinnen beklagen sich über Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Übelkeit, Trägheit oder sogar Depressionen. Auch Cheyenne ging es so, wie sie in einem Video auf Instagram erklärt. „Ich habe starke Kopfschmerzen bekommen, mir wurde immer übel. Ich habe meine Hormone komplett gar nicht unter den Hut bekommen, ich hatte so Hormonprobleme. Wirklich, ich bin in ein richtiges Loch gefallen“, erzählt die 19-Jährige in dem Clip.

Cheyenne Ochsenknecht warnt ihre Geschlechts-Genossinnen vor Pille

imago images / Future Image

Die Frage nach den Alternativen

Doch sobald man die Pille absetzt stellt sich die nächste Frage: Welche Alternativen gibt es, insbesondere wenn eine hormonfreie Alternative gewünscht ist? Cheyenne hat sich für die Kupferspirale entschieden, die ihr leider ebenfalls Probleme macht. Sie erzählt: „Ich habe die Kupferspirale und ich muss die wahrscheinlich auch absetzen, da das Kupfer sich in meinem Körper zu sehr verbreitet und es mir innerlich schadet, was auch nicht so gut ist, deswegen ist das ein bisschen schwierig.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von daughter of heaven (@cheyennesavannah) am Nov 3, 2019 um 2:40 PST

Daher will Cheyenne eine wichtige Message an ihre Fans loswerden: „Ich möchte euch einfach ans Herz legen, wenn ihr ein paar Symptome habt und die Pille nehmt, ihr habt krasse Hormonschwankungen, Kopfschmerzen, oder irgendwie sowas, lasst euch einfach mal testen, macht ein Blutbild.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren