14.10.2020 20:30 Uhr

Chris Brown verlässt Adeles Haus – um 2 Uhr morgens?!

Adele ist gerade frisch von ihrem Ex-Mann geschieden, da stiehlt sich ein uns nicht unbekannter Herr nachts in ihr Haus: Chris Brown! Whaaat?

imago images / UPI Photo & imago images / Runway Manhattan

Frisch geschieden lebt Adele in London in ihrem Anwesen, laut etlicher Klatschpresse datet sie gerade den Rapper Skepta (38) und hält sich weitestgehend aus der Öffentlichkeit fern. Umso überraschender treffen uns die Fotos, die keinen anderen als Chris Brown zeigen, der in das Anwesen der 32-jährigen Adele spätabends hinein- und gegen zwei Uhr morgens wieder hinausschleicht. Was geht denn da?!

Adele-Fans können beruhigt sein

Einigen Adele-Fans wird ein Stein vom Herzen fallen: Die beiden daten sich NICHT. Unter einem Artikel, der das impliziert hat, kommentierte der 31-jährige Brown einfach nur „HAHAHAHA“ und aktualisierte seine Instagram-Story – er ist in London, um seine derzeitige Freundin Ammika Harris und den zehn Monate alten gemeinsamen Sohn Aeko Catori zu besuchen.

View this post on Instagram MADE IT ?? A post shared by CHRIS BROWN (@chrisbrownofficial) on Oct 6, 2020 at 9:39am PDT

Was macht Chris Brown nun bei Adele?

Eigentlich ist es ganz leicht zu erklären, weshalb Brown Adele besucht hat: Die beiden sind befreundet. Seit den Grammys 2013 sind sie dicke Freunde. Und dass dicke Freunde sich mal sehen wollen, ist ja auch verständlich. Schließlich sind die beiden Weltstars und haben vermutlich weniger Zeit für Freunde als der Durchschnittsbürger. Wieso man sich allerdings mitten in der Nacht treffen muss…. Wer weiß das schon.

View this post on Instagram Thank you for the birthday love. I hope you’re all staying safe and sane during this crazy time. I’d like to thank all of our first responders and essential workers who are keeping us safe while risking their lives! You are truly our angels ?? 2020 okay bye thanks x A post shared by Adele (@adele) on May 5, 2020 at 9:38pm PDT

Adele-Fans sind dennoch verärgert

Nach allem, was um Chris Brown herum passiert ist, sind Fans der Britin dennoch nicht beeindruckt, dass sie sich mit dem Rapper trifft. Schließlich war er schon seit der Prügelattacke auf Rihanna im Jahr 2009 für viele Menschen unten durch. Und auch die, die darauf plädierten, dass Chris einen Fehler gemacht und sich gebessert habe, mussten schweren Herzens einsehen, dass dem nicht so war, als seine nachfolgende Freundin Karrueche Tran (32) ein fünfjähriges Kontaktverbot erwirkte und er ihr drohte, sie zu verprügeln.

Dass Adele das alles scheinbar egal ist, stört Fans besonders. Ein Fan schreibt: „Ich verstehe nicht, wie die Abschreib-Kultur Chris Brown verschont hat? Die Welt hat gesehen was er Rihanna angetan hat, und irgendwie finden das alle in Ordnung?! Dass ich herausfinden musste, dass Adele mit ihm rumhängt/einen Song aufnimmt hat mir gerade die Laune verdorben.“

Galerie

Zweiter „Skandal“ in kürzester Zeit

Erst Ende August gab es einen Shitstorm für Adele: Auf Instagram teilte sie einen Schnappschuss, in dem sie einen Jamaica-Bikini und Bantu-Knoten trug. Viele Kommentare meinten: Kulturelle Aneignung. Denn aufgrund dieser Bantu-Knoten würden schwarze Frauen diskriminiert, weiße Frauen aber gefeiert werden.

Das könnte Euch auch interessieren