Samstag, 20. Juli 2019 09:45 Uhr

Chris Hemsworth: „Es wurde nur schlimmer und schlimmer“

Foto: imago images / AAP

Chris Hemsworth fing an, alles zu hinterfragen, als er keinen Job fand. Der australische Schauspieler machte sich Sorgen, dass er nie Erfolg haben würde, als er nach seinem Durchbruch eine Karriere-Durststrecke erlebte.

Chris Hemsworth: "Es wurde nur schlimmer und schlimmer"

Foto: imago images / AAP

„Ich bekam ziemlich schnell einen Job, als ich nach Hollywood kam, also hatte ich in der Hinsicht Glück. Dann arbeitete ich eine Weile nicht und fing an, zu denken, dass es nicht funktionieren könnte“, berichtet der Star.

Diese Zeit sei sehr hart gewesen: „Ich meine, ich hatte gewaltige Angstzustände, wenn ich vorsprach und es wurde nur schlimmer und schlimmer, je mehr ich das Wort Nein hörte.“

Quelle: instagram.com

Chris Hemsworth habe plötzlich alles in Frage gestellt: „Ich ging bei vielen Gelegenheiten in mich selbst und stellte mir die Frage ‚Wieso mache ich das? Was ist meine Motivation, mich dem auszusetzen?‘“ Und welche Antwort hat der ‚Thor‘-Darstellerin inzwischen auf diese Frage gefunden? „Um ehrlich zu sein, war es die Motivation, für meine Familie zu sorgen. Ich liebe das Schauspielern, aber ich musste sicherstellen, dass ich auf sie aufpasste. Ich erinnerte mich ständig selbst daran“, schildert der Frauenschwarm gegenüber dem ‚Heat‘-Magazin.

Außerdem helfe ihm Sport dabei, „balancierter und ausgeglichener im Leben“ zu sein. „Ich liebe es, zu surfen. Es ist wahrscheinlich meine liebste Aktivität“, verrät Chris. „Es hilft mir dabei, am Boden zu bleiben.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren