Donnerstag, 5. Mai 2011 08:51 Uhr

Chris Hemsworth wurde für „Thor“ zum Vielfraß

Los Angeles. Chris Hemsworth verrät, dass er sich für ‚Thor‘ zum Essen zwingen musste. Für den Actionfilm schlüpfte der 27-jährige Star in die Titelrolle und musste sich dafür Muskeln antrainieren, aber auch einem strengen Ernährungsplan unterziehen. Dies habe ihm zuweilen jedoch Schwierigkeiten bereitet.

„Das unangenehmste war das Essen“, erklärt der Frauenschwarm.

„Das Training hat mir nichts ausgemacht. Ich hatte vorher nie so schwere Gewichte gehoben und das war auch eine völlig neue Erfahrung für mich, sechs Monate lang. Und normalerweise wiege ich nicht so viel, ich musste mich also dazu zwingen, am Tag 20 Hühnerbrüste, Reis, Steak und sehr langweilige, einfache Sachen zu essen. Das anstrengendste am ganzen Film war das Essen. Es war auch nichts Leckeres dabei. Keine Hamburger, Pizzen und was man normalerweise essen würde“, beschwert Hemsworth sich im Interview mit ‚Collider.com‘.

Neben der körperlichen Vorbereitung für die Rolle, machte der Hollywood-Schauspieler sich auch mit den Comicbüchern, auf denen der Film beruht, bekannt. „Ich habe sie nicht alle gelesen – die wurden über einen Zeitraum von 40 oder 50 Jahren geschrieben. Aber ich habe auf jeden Fall genug gelesen, um einen Sinn dafür zu bekommen, wer er ist und aus welcher Welt er kommt“, berichtet Hemsworth von seiner Recherche.

„Und dann habe ich einige Dinge über die altnordische Mythologie und die fatalistischen Ansichten, die sie früher hatten, gelesen, dass alles vorbestimmt ist. Dadurch hatten die Wikinger eine furchtlose Einstellung im Kampf und was ihr Leben anging. Sie standen hinter ihrer Meinung und ließen sich nicht leicht davon abbringen. Das spricht meiner Ansicht nach Bände über den Charakter.“ (BangShowbiz)

Fotos: Paralount

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren