Montag, 26. November 2018 17:52 Uhr

Chris Martin: Feiertag mit Dakota Johnson und Gwyneth Paltrow

Patchwork-Familie: Dakota Johnson, Chris Martin und Gwyneth Paltrow haben ihr diesjähriges Thanksgiving zusammen verbracht.

Chris Martin: Feiertag mit Dakota Johnson und Gwyneth Paltrow

Foto: Dominic Chan/WENN.com

Der Coldplay-Frontmann sind Beziehungs-Konventionen herzlich egal. Das diesjährige Thanksgiving verbrachte der 41-jährige „Coldplay“-Frontmann nicht nur mit seiner neuen Freundin, der 29-jährigen Hollywood-Schauspielerin Dakota Johnson („Suspiria“) – auch seine Ex Gwyneth Paltrow war mit von der Partie, ebenso wie die beiden gemeinsamen Kinder des Paares, Apple (14) und Moses (12).

Das Magazin ‚People‘ zitiert einen nicht näher genannten Insider mit den Worten: „Sie sind einen total moderne Familie und hatten viel Spaß dabei, gemeinsam zu feiern.“

Quelle: instagram.com

Trennung machte Chris zu schaffen

Am 30. September hatte Paltrow ihren Freund Brad Falchuk in einer kleinen, intimen Zeremonie in den Hamptons geheiratet. Auch Johnson scheint auf Wolke sieben mit ihrer neuen Flamme Chris Martin zu sein. In der „Ellen DeGeneres Show“ sagte sie: „Ich werde nicht darüber sprechen, aber ich bin sehr glücklich.“

Chris Martin verriet erst vor Kurzem, dass es ihm direkt nach der Trennung von Gwyneth nicht besonders gut ging. „Während der Produktion des nächsten Albums ‚Mylo Xyloto‘ war es ziemlich klar, dass es in einigen Bereichen meines Lebens wirklich gut lief und in anderen überhaupt nicht. Wenn du auf Tour bist, ist es wie eine kleine Blase. Du wirst institutionalisiert. Und das ist der Grund, warum viele Frontmänner Probleme in ihrem privaten Leben haben. Gegen Ende der ‚Mylo‘-Tour begann eine sehr schwierige Phase für mich. Etwa ein Jahr lang habe ich mich komplett wertlos und wie ein nichts für irgendjemanden gefühlt.“ (CI/Bang)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren