22.09.2020 12:50 Uhr

Christian Drosten erhält Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

Der bekannte Virologe Christian Drosten erhält den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. Die Auszeichnung wird am 1. Oktober verliehen.

imago images/xim.gs

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (64) zeichnet am 1. Oktober 15 Bürgerinnen und Bürger mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland aus, darunter auch Prof. Dr. Christian Drosten (48). Das Motto der Ordensverleihung „Vereint und füreinander da“ stehe für „die außerordentlichen Leistungen, mit denen sich die sieben Frauen und acht Männer verdient gemacht haben“, heißt es in der Mitteilung.

Drosten, der Direktor des Instituts für Virologie der Charité Berlin, gehöre „national wie international zu den führenden Wissenschaftlern, denen eine herausragende Rolle bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie zukommt“, ist in der Bekanntmachung zu lesen. Drosten sei es sehr schnell gelungen, den Erreger als SARS-Virus zu identifizieren und einen Nachweis zu entwickeln, der bereits im Januar verfügbar war.

Sein Podcast sorgt für Aufklärung

„Er lieferte wichtige und weltweit anerkannte Erkenntnisse zum Infektionsgeschehen und hat diese auch mit innovativen Formaten der Öffentlichkeit vermittelt. Dass sein wöchentlicher Podcast ‚Coronavirus-Update‘ mehr als 60 Millionen Mal abgerufen wurde, zeigt, wie groß gerade zu Beginn der Pandemie das Bedürfnis nach fundierter und verständlicher Erläuterung und Aufklärung in der Bevölkerung war.“ Neben Drosten werden unter anderem auch der ehemalige Profifußballer Thomas Hitzlsperger (38), der Pianist Igor Levit (33) und Moderatorin Mai Thi Nguyen-Kim (33) mit dem Verdienstorden geehrt.

(hub/spot)

Das könnte Euch auch interessieren