Nach Bauchprellung-DiagnoseChristian Pulisic auf Instagram: Jubel-Pose aus dem Krankenhaus

Christian Pulisic musste nach seinem Treffer verletzt ausgewechselt werden. (mia/spot)
Christian Pulisic musste nach seinem Treffer verletzt ausgewechselt werden. (mia/spot)

2022 Amin Mohammad Jamali

SpotOn NewsSpotOn News | 30.11.2022, 12:07 Uhr

Christian Pulisic hat für seine Mannschaft im Spiel gegen den Iran den entscheidenden Treffer erzielt - und musste anschließend ins Krankenhaus. Dort allerdings ging der Jubel einfach weiter.

Christian Pulisic (24) ist nicht aufzuhalten: Der Fußball-Star musste nach dem Siegtor gegen den Iran im entscheidenden WM-Gruppenspiel seiner US-Boys Krankenhaus behandelt werden.

Offenbar trübte das die Stimmung kaum, wie ein Foto aus dem Krankenbett zeigt. Darauf liegt er zwar zwischen allerlei Gerätschaften im Bett, reckt die Faust aber energisch nach oben und brüllt die Freude über den Sieg in die Kamera.

View this post on Instagram A post shared by Area Sports Network (@areasportsnetwork)

Zu dem Bild schreibt der Profisportler außerdem zuversichtlich: „So unglaublich stolz auf meine Jungs, ich werde Samstag am Start sein, keine Sorge“. Ob er am Samstag im Achtelfinale gegen die Niederlande wirklich dabei sein kann, ist allerdings fraglich.

Feiern mit Beckenprellung

Nach seinem Zusammenstoß mit dem Torwart des Irans war Pulisic wegen Schwindel und einer Bauchverletzung ins Krankenhaus gebracht worden. Dort wurde die Diagnose Beckenprellung gestellt.

Der Ex-Dortmunder und heutige Hoffnungsträger der Amerikaner war beim Feiern nach dem Spiel allerdings schon wieder bei seiner Truppe. Als seine Sportler-Kollegen wieder zurück ins Hotel kamen, wartete Pulisic bereits lachend in der Lobby, wie auf dem offiziellen Instagram-Account der US-Mannschaft zu sehen ist. Während er sie mit seinem Handy aufnahm, umarmten und begrüßten sie ihren leicht angeknacksten Superstar euphorisch.

View this post on Instagram A post shared by U.S. Soccer MNT (@usmnt)

Pulisic gilt als großer Hoffnungsträger der Amerikaner, er war schon an zwei Toren im Turnier beteiligt. Derzeit spielt er FC Chelsea in der englischen Premier League.